Nach OP: Model Stefanie Giesinger kann schon wieder lächeln

Berlin/Heidelberg - Die Sorge bei ihrer Familie, ihrem Freund und Millionen Fans war riesig, als sich Stefanie Giesinger am 8. März einer schweren Operation unterziehen musste. Jetzt geht's täglich aufwärts!

Model Steffi Giesinger am Tag nach ihrer OP im Krankenbett.
Model Steffi Giesinger am Tag nach ihrer OP im Krankenbett.  © Screenshot/Instagram, Stefanie Giesinger

Kaum zwei Wochen ist es her, dass sich Model und Influencerin Stefanie Giesinger unters Messer legen und am Darm operiert werden musste (TAG24 berichtete).

Doch inzwischen scheint es der 2014er GNTM-Siegerin wieder deutlich besser zu gehen!

Auf ihrem Instagram-Account postete die 21-Jährige jetzt ein Foto von sich hoch oben auf der berühmtesten Ruine der Welt – dem Heidelberger Schloss.

Schockmoment für Stefanie Giesinger: Darum rannte sie zwei Stunden halbnackt durch Berlin
Stefanie Giesinger Schockmoment für Stefanie Giesinger: Darum rannte sie zwei Stunden halbnackt durch Berlin

Ihr kurzer Kommentar deutet an, warum sie so zufrieden und glücklich mit der Kurpfälzer Sonne um die Wette strahlt: "Family time💙".

Schließlich ist Stefanie keine 100 Kilometer entfernt von Heidelberg im pfälzischen Kaiserslautern geboren.

Seit ihrer Geburt leidet Giesinger am sogenannten Kartagener-Syndrom, einer Erkrankung, bei der die inneren Organe verdreht im Körper liegen oder gar spiegelverkehrt sind.

Deshalb musste sie sich jetzt auch bereits zum zweiten Mal einer mehrstündigen Operation unterziehen.

"Ich bin damit gesegnet, dass ich ein positiver Mensch bin. Ich bin sogar fast glücklich, dass ich meine Krankheit habe, denn dadurch schätze ich mein Leben sehr und jeden Moment, in dem ich keine Schmerzen habe", betont die starke Steffi immer wieder.

Aber ihre mehr als drei Millionen Instagram-Follower werden mit Freude sehen, dass es dem Model täglich besser zu gehen scheint.

Titelfoto: Screenshot Instagram Stefanie Giesinger

Mehr zum Thema Stefanie Giesinger: