Zu viel des Guten? Fans verlangen Instagram-Pause von Sylvie Meis

Hamburg/Capri - Nach ihrer Traumhochzeit in Florenz turteln Sylvie Meis (42) Niclas Castello (42) nun in ihren Flitterwochen auf Capri weiter. 

Die Moderatorin Sylvie Meis (42) hat im September geheiratet.
Die Moderatorin Sylvie Meis (42) hat im September geheiratet.  © Georg Wendt/dpa

Dabei haben sich die beiden wohl bewusst gegen ein Versteckspiel entschieden: Denn nicht nur Sylvie verriet ihren 1,3 Millionen Followern auf Instagram ganz ohne Umschweife, dass es in den Liebesurlaub auf die italienische Insel gehe. 

Auch Niclas, der sich sonst eher selten in dem sozialen Netzwerk zu Wort meldet, verkündete stolz: "Die Castellos sind auf dem Weg nach Capri - der Insel der Liebe."

Auf der Felseninsel haben die beiden eine Suite im 5-Sterne-Hotel "Caesar und Augustus" bezogen - zwar möglichst abgeschirmt von den Paparazzi. Doch Sylvie hält ihre Fans auch so weiter auf dem Laufenden. 

So ließ sie ihre Follower nicht nur mit vielen privaten Fotos von der Hochzeitsfeier an ihrem Glück teilhaben, auch ihre Flitterwochen dokumentiert sie nun mit traumhaften Bildern und Videos vom Pool oder Strand aus. Ihr Ehemann hält dabei sein Gesicht lieber weiter versteckt. 

Doch die regelmäßigen Updates der frisch verheirateten Sylvie scheinen nicht allen zu gefallen. 

Follower wünschen Sylvie Meis entspannte Flitterwochen

Denn in den Kommentaren wird deutlich, dass sich viele Follower wohl lieber eine Instagram-Pause von und für Sylvie gewünscht hätten: "Du führst kein Leben, sondern eine Inszenierung", heißt es unter einem Foto der beiden, auf dem Fans Sylvie und Niclas beim Relaxen zusehen können: Die Moderatorin liegt im Bikini und mit Sonnenbrille auf einer Badematte, Niclas hat sich entspannt daneben gelegt, das Handy in der Hand. 

Auch wenn viele Fans den beiden weiterhin schöne Flitterwochen wünschen, dominieren doch die kritischen Stimmen unter dem Post.

"Das müssen traumhafte Flitterwochen sein, wenn beide ständig am Handy sind", heißt es in einem Kommentar, oder: "Entspannt euch und stellt die Handys mal für eine Weile aus."

Titelfoto: Georg Wendt/dpa, Screenshot Instagram/sylviemeis

Mehr zum Thema Sylvie Meis:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0