Sylvie Meis trauert um ihre Oma: "Der Himmel hat einen Engel gewonnen"

Hamburg - Trauerfall in der Familie von Sylvie Meis (44). Die Oma der Moderatorin ist im Alter von 94 Jahren gestorben.

Sylvie Meis mit ihrer geliebten Oma.
Sylvie Meis mit ihrer geliebten Oma.  © creenshot/Instagram/sylviemeis

Mit rührenden Zeilen verabschiedetet sich die Moderatorin auf Instagram von der "Matriarchin": "Sie war eine Frau, die ich mein ganzes Leben lang für ihre Stärke, Freundlichkeit, Intelligenz und ihren Humor bewundert habe. Ich bin so stolz darauf, sie als meine Großmutter gehabt zu haben." Der Himmel habe einen neuen Engel gewonnen.

Sylvie Meis, die immer wieder betont, wie wichtig ihr ihre Familie ist, hatte erst am 19. September ihren zweiten Hochzeitstag mit ihrer großen Liebe Niclas Castello (44) gefeiert.

"Ich hätte nicht gedacht, dass es möglich ist, dich noch mehr zu lieben als an dem Tag, an dem ich dich geheiratet habe, aber es stellt sich heraus, dass meine Liebe zu dir jeden Tag wächst. Ich liebe dich heute und für immer", schrieb ihr Mann damals unter ein Hochzeits-Bild von den beiden.

Bild von Sylvie Meis und Damian bringt Fans zum Staunen!
Sylvie Meis Bild von Sylvie Meis und Damian bringt Fans zum Staunen!

Er und Bruder Daniel Meis (46), mit dem Sylvie ein inniges Verhältnis hat, werden sie in dieser schweren Zeit bestimmt auffangen und trösten.

Sylvie Meis will Oma werden

Der TV-Star verriet erst vor Kurzem, dass sie es nicht erwarten könne, selbst Oma zu werden. Zwar ist Sohn Damian erst 16 Jahre alt und frisch verliebt, aber für ihre Enkel kann sich die Moderatorin bestimmt noch ein paar Jahre gedulden.

Und sicher wird sie dann genauso zum Vorbild, wie ihre Oma es für sie war.

Titelfoto: creenshot/Instagram/sylviemeis

Mehr zum Thema Sylvie Meis: