Jan Hofer demnächst im Trash-TV? "'Das Sommerhaus der Stars' - großartig!"

Hamburg - Am heutigen Montagabend heißt es: Einschalten! Denn TV-Urgestein Jan Hofer (68) begrüßt Euch zum letzten Mal bei der Tagesschau.

Jan Hofer (68) schießt ein Spiegel-Selfie.
Jan Hofer (68) schießt ein Spiegel-Selfie.  © Screenshot/Instagram/janhofer

"Guten Abend, meine Damen und Herren." Diesen Satz werden wir von Jan Hofer nicht mehr hören. Nach über 35 Jahren verabschiedet sich der Journalist um 20 Uhr von der ARD-Tagesschau.

Schon seit Wochen bedanken sich Fans und Kollegen unter dem Hashtag #Ehrenjan bei Jan Hofer und verabschieden ihn in die wohlverdiente Tagesschau-Pension.

Seit 2004 ist der 68-jährige Chef-Sprecher der Tagesschau. Seine Nachfolge wird Jens Riewa antreten. Große Fußstapfen für den 57-Jährigen.

Temptation Island: Spülmittel, Wasser, Bürste: Emmys M*schi wird geschrubbt und Udo "gef***t"
Temptation Island Spülmittel, Wasser, Bürste: Emmys M*schi wird geschrubbt und Udo "gef***t"

Wie nicht anders zu erwarten, plant Hofer seinen Abschied gelassen nordisch. Viele Emotionen oder sogar Tränen? Vermutlich nicht.

"Ich werde mich höchstwahrscheinlich bedanken bei meinen Kolleginnen und Kollegen und meinen Zuschauern – und das war’s dann", verriet er der Bild-Zeitung im Interview.

Jan Hofer schaut gern Trash-TV

Jan Hofer (68), Moderator und "Tagesschau"-Sprecher. (Archivbild)
Jan Hofer (68), Moderator und "Tagesschau"-Sprecher. (Archivbild)  © dpa/Swen Pförtner

Und was plant Jan Hofer für seinen Ruhestand? Der frisch verheiratete Moderator (2018 ehelichte er seine Frau Phong Lan Hofer) wird sich vielleicht seiner großen Leidenschaft hingeben - dem Reality-TV.

"Das ist das Leben! Diese Sendungen spiegeln einen Teil der Gesellschaft, dafür interessiere ich mich einfach. 'Das Sommerhaus der Stars' - großartig!"

Besonders kann er sich über die persönlichen Erfolgsgeschichten der Teilnehmer begeistern. "Es hat mich richtig gefreut, dass das Bodybuilder-Ehepaar aus Mallorca gewonnen hat, Caro und Andreas. Diese Leute, ich kenne die ja nicht, sind fleißige Leute, die richtig geackert haben."

"Sehen uns gezwungen, zu klagen": Playboy geht gegen Laura Müller und Michael Wendler vor!
Laura Müller "Sehen uns gezwungen, zu klagen": Playboy geht gegen Laura Müller und Michael Wendler vor!

Und weiter: "Dass die jetzt durch eine Fernsehshow die Pandemie finanziell überleben und ihr Sportstudio retten können, finde ich prima."

Was ihn allerdings weniger interessiere sei, welcher Promi mit welchem Sternchen intim zugange ist. "Ob Danni Büchner mit Ennesto Monté liiert ist, ist mir dagegen ehrlich gesagt keine Meldung wert."

Ihn selbst wird man vermutlich, trotz mehr Freizeit, nicht im Container, auf einer Insel oder bei "Let's Dance" bewundern können. "Ich mache mich doch nicht selber kaputt. Bei so einer Reality-Show weiß man ja nicht, wer noch dabei ist und was daraus im Schnitt gemacht wird."

Was er genau plant? Ganz wird sich der 68-Jährige wohl nicht vom Fernsehen lossagen. "Ich werde sehr wahrscheinlich irgendetwas im Fernsehen machen, aber nichts Festes." Sorgen um die Finanzen müsse er sich jedenfalls nicht machen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/janhofer

Mehr zum Thema Promis & Stars: