"Einsam und verloren": Tanja Szewczenko teilt rührende Gedanken

Köln – Im Herbst wird es gemütlich und viele freuen sich wieder auf lange Tage und Abende vor dem Kamin oder auf der Couch. So erging es am Wochenende auch Tanja Szewczenko (44). All die Gemütlichkeit brachte sie allerdings auf traurige Gedanken.

Tanja Szewczenko (44) sammelte Holz für den Kamin und freut sich auf einen gemütlichen Winter mit ihrer Familie.
Tanja Szewczenko (44) sammelte Holz für den Kamin und freut sich auf einen gemütlichen Winter mit ihrer Familie.  © Montage: Screenshot/Instagram/tanjaszewczenko

Aktuell führt die ehemalige Eiskunstläuferin das Leben ihrer Träume. Sie hat ein Haus, einen Mann und drei Kinder. Doch das war nicht immer so.

Die 44-Jährige sehnte sich nach einer großen Familie und hatte nach ihrer ersten Tochter Jona (10) den Wunsch noch einmal schwanger zu werden.

Das blieb ihr über viele Jahre allerdings verwehrt, denn Tanja konnte nicht schwanger werden. Bei Lebensgefährte Norman Jeschke (42) wurden Antikörper auf dem Sperma festgestellt. Eine Therapie zeigte jedoch nach bereits einem halben Jahr Erfolg.

Gigi D'Agostino schockt Fans mit neuem Foto: Star-DJ auf Rollator angewiesen
Promis & Stars Gigi D'Agostino schockt Fans mit neuem Foto: Star-DJ auf Rollator angewiesen

Nach fünf Jahren Kinderwunsch, etlichen eingesetzten Eizellen und vier schmerzhaften Fehlgeburten wurde Tanja dann doch spontan schwanger.

Das Glück der damals noch kleinen Familie wurde allerdings verdoppelt: Nach einigen Monaten stellte sich heraus, dass Tanja Zwillinge bekommen wird.

Mittlerweile sind die Brüder Luis und Leo sechs Monate auf der Welt und machen das Leben der Kölner Familie perfekt.

Tanja Szewczenko wird im Herbst ganz melancholisch

Viele von Tanja Szewczenkos Fans stehen sich bei

Endlich zu fünft: Seit sechs Monaten sind die Frühchen Luis und Leo auf der Welt.
Endlich zu fünft: Seit sechs Monaten sind die Frühchen Luis und Leo auf der Welt.  © Montage: Screenshot/Instagram/tanjaszewczenko

Dennoch gibt es immer wieder Momente, in denen Mama Tanja an die emotionale Zeit zurückdenken muss. In einem kürzlich veröffentlichten Posting schüttete die einstige "Alles was zählt"-Schauspielerin ihr Herz aus, während sie ihre Zwillinge stillte.

"Es ist wieder so ein Moment. Ich erinnere mich. Ich denke an die vielen Winter wo ich da saß, enttäuscht, gefühlt alleine, trotz wundervoller Familie und irgendwie auch einsam und verloren. Noch vor zwei Jahren kullerten um diese Zeit dicke Tränen… Da hatte ich vorher ein Baby im 4. Monat verloren. Der Traum vom weiteren Nachwuchs war mal wieder erloschen, wie ein runtergebranntes Feuer…", verfasste Tanja die traurigen Zeilen.

Die Zeit liegt zwar hinter der Schauspielerin, löst aber dennoch viele Gefühle in ihr aus: "Ich habe gelitten, aber tief in mir immer weiter gehofft und das wurde belohnt!"

Alexander Zverev: Australian Open: Alexander Zverev sorgt nach Erstrunden-Sieg für kuriosen Moment
Alexander Zverev Australian Open: Alexander Zverev sorgt nach Erstrunden-Sieg für kuriosen Moment

Viele ihrer Follower teilten ihre traurigen Erlebnisse ebenfalls mit der Öffentlichkeit und machten sich gegenseitig Mut.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/tanjaszewczenko

Mehr zum Thema Tanja Szewczenko: