Tanja Szewczenko: Die Zwillinge können nicht mehr miteinander

Köln - Im April 2021 kamen Tanja Szewczenkos (45) Zwillinge zur Welt. Die beiden kleinen Wirbelwinde Luis und Leo halten die 45-Jährige immer auf Trab - auch in der Nacht.

Das Zwillingsbett wird nun seinen Weg aus dem Hause Szewczenko finden - die Jungs sind mittlerweile zu groß und aktiv für ihr altes Bettchen.
Das Zwillingsbett wird nun seinen Weg aus dem Hause Szewczenko finden - die Jungs sind mittlerweile zu groß und aktiv für ihr altes Bettchen.  © Screenshots/Instagram/tanjaszewczenko

Erst vor kurzem entdeckte die Schauspielerin, dass einer ihrer Söhne sogar schon Mama sagen kann - ein Highlight im Leben jeder Mutter. Den Moment konnte sie zufälligerweise sogar auf Video festhalten.

Die Zwillinge entwickeln sich also ständig weiter und gerne teilt die ehemalige Profisportlerin Einblicke in den Alltag mit ihren Söhnen auf Instagram mit ihren rund 284.000 Followern.

Wie sie nun verriet, schlafen die beiden eigentlich zusammen in einem Zwillingsbett. Für die ersten zehn Monate verlief das reibungslos - denn nie waren sie alleine und es war einfacher, sie beide gemeinsam zu versorgen.

Tanja Szewczenko mit den Nerven am Ende: Luis hat blutigen Unfall - "Ich kann nicht mehr"
Tanja Szewczenko Tanja Szewczenko mit den Nerven am Ende: Luis hat blutigen Unfall - "Ich kann nicht mehr"

Doch natürlich wachsen die beiden Jungs ständig und mittlerweile bewegen sie sich in der Nacht so viel und wecken sich dabei gegenseitig auf. Die Lösung? Ein "Hausbett", das mit 140 zu 200 Zentimetern sogar genug Platz für die Mama bietet.

Tanja Szewczenko (40) auf Instagram

Ob Ehebett oder Kinderbett - Tanja Szewczenko schläft überall!

Tanja Szewczenko (45) ist flexibel - ob im "Hausbett" mit den Jungs oder im Ehebett mit ihrem Mann, sie schläft überall.
Tanja Szewczenko (45) ist flexibel - ob im "Hausbett" mit den Jungs oder im Ehebett mit ihrem Mann, sie schläft überall.  © Screenshots/Instagram/tanjaszewczenko

Das nutzt Tanja auch hin- und wieder aus. "Schläfst du bei den Zwillingen oder bei deinem Mann?", fragte ein neugieriger Fan. Da schmunzelt die ehemalige Eisläuferin. "Ich bin da flexibel", ist ihre Antwort. Am Anfang hat sie die Nacht bei ihren Babys verbracht, doch mittlerweile kommen die beiden auch gut ohne sie klar und schlafen sogar bis 7 oder 8 Uhr durch.

Gelegentlich wird das Hausbett dann zum Kuscheln, Stillen und gemeinsamen Einschlafen genutzt. Bei Töchterchen Jona (11) war es damals einfacher gewesen - die wurde nämlich einfach mit ins Ehebett genommen. Bei zwei kleinen Rackern ist das dann doch nicht mehr so einfach.

Auch das Thema Stillen wird aufgeworfen und Tanja gibt zu: "Ich stille noch". Für sie und die Jungs passt das so noch gut - zum Einschlafen und Aufwachen oder in Momenten der Nähe zieht es die beiden noch an Mamas Brust. Über den Tag essen sie aber auch normal.

Tanja Szewczenko macht ungewöhnliche Entdeckung: Deshalb musste sie ihre Story abbrechen
Tanja Szewczenko Tanja Szewczenko macht ungewöhnliche Entdeckung: Deshalb musste sie ihre Story abbrechen

Wie lange sie also noch stillen wird, kommt ganz auf die Situation an. Auch da ist Tanja flexibel - es geht ihr ganz darum, wie es ihrer kleinen Familie geht. "Das muss jeder für sich selber entscheiden dürfen", findet die 45-Jährige.

Titelfoto: Montage: Screenshots/Instagram/tanjaszewczenko

Mehr zum Thema Tanja Szewczenko: