Tim Mälzer: Gäste mit heftiger Kritik am Lokal des Fernsehkochs

Frankfurt am Main - Die meisten kennen Tim Mälzer (50) wohl lediglich als gastronomische Allzweckwaffe von TV-Sender VOX. Doch der Hamburger ist darüber hinaus auch noch Inhaber mehrerer Lokale, von denen eines bei seinen Gästen aber scheinbar alles andere als gut ankommt.

Fernsehkoch Tim Mälzer (50) wollte sich mit dem "Pezzo di Pane" am Flughafen Frankfurt "einen Traum erfüllen". Für viele Gäste ist ein Besuch des Lokals aber eher ein Albtraum. (Archivfoto)
Fernsehkoch Tim Mälzer (50) wollte sich mit dem "Pezzo di Pane" am Flughafen Frankfurt "einen Traum erfüllen". Für viele Gäste ist ein Besuch des Lokals aber eher ein Albtraum. (Archivfoto)  © dpa/Henning Kaiser

Mit dem "Pezzo di Pane" (zu Deutsch: "Ein Stück Brot") hatte sich Mälzer in Kooperation mit weiteren Gastro-Kollegen Anfang Juli 2021 einen, nach eigenen Angaben, "Traum" erfüllt. Doch was sich in den Google-Bewertungen des italienischen Food-Tempels im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens lesen lässt, gleicht eher einem kulinarischen Albtraum.

Von mickrigen Portionen zu "XL-Preisen" ist dort unter anderem die Rede - wobei derartige Wortmeldungen noch zu den harmloseren zählten. In den ersten drei Monaten sammelte das "Pezzo di Pane" gerade einmal 2,6 von fünf möglichen Bewertungssternen - sicherlich nicht der Maßstab, an dem sich der Küchenheld mit dem Herzen auf der Zunge messen lassen möchte.

Doch es scheint noch viel Arbeit auf ihn und sein Team zu warten. Vor allem Letzteres stehe den Aussagen einiger enttäuschter Gäste nämlich für absolut "schlechten Service", der zum Teil sogar als "unterirdisch" abgewatscht wurde.

Arbeitslose spottet über Jobcenter-Mitarbeiter: "Das nennen die Arbeit"
TV & Shows Arbeitslose spottet über Jobcenter-Mitarbeiter: "Das nennen die Arbeit"

Aber auch die Speisen im neuen Mälzer'schen Speise-Tempel, bei denen es sich weitestgehend um italienische Gerichte wie Pizza, Pasta oder Pinsa handelt, kommen beim ein oder anderen alles andere als gut weg.

"Pasta zerkocht und überwürzt wie im Altersheim", platzte es da aus einem vermeintlichen Kenner der "Dolce-Vita-Küche" heraus. Harter Tobak für den 50-jährigen, gebürtigen Elmshorner, der in Hamburg seit Jahren die erfolgreichen Restaurants "Bullerei" und "Die Gute Botschaft" betreibt.

Kleine Portionen, XL-Preise, mieser Service: Rezensionen für Tim Mälzers "Pezzo di Pane" durchwachsen

Eine feine Pizza vor dem nächsten Flug? In Mälzers "Pezzo di Pane" scheint das wohl nicht möglich zu sein. (Symbolfoto)
Eine feine Pizza vor dem nächsten Flug? In Mälzers "Pezzo di Pane" scheint das wohl nicht möglich zu sein. (Symbolfoto)  © 123rf/bhofack2

Darüber hinaus übernahm er im April dieses Jahres ein kleines Café samt Bootshaus und Kanuverleih im Stadtteil Eppendorf, in das er sich auf den ersten Blick "schockverliebt" habe und keine Minute zögerte, als es ihm zur Übernahme angeboten wurde.

Es scheint aber auch Anlass zur Hoffnung für das "Pezzo di Pane" am Frankfurter Airport zu geben. Denn der ein oder andere erlebte dort wohl tatsächlich einen italienischen Gaumen-Orgasmus.

Es bleibt abzuwarten, ob sich der durchwachsene Start für Mälzers Pizza- und Pasta-Traum doch noch auch für all seine Gäste erfüllen wird.

Titelfoto: Montage: 123RF/bhofack2, DPA/Henning Kaiser

Mehr zum Thema Promis & Stars: