Tokio Hotel: So teilten sich Bill und Tom früher die Freundinnen!

Magdeburg/Los Angeles - Seit nunmehr 15 Jahren tourt Tokio Hotel um die Welt, nimmt Musik auf und spielt Konzerte für ihre Fans. Dass die Band in dieser Zeit viel erlebt hat, kann sich wohl jeder denken - wie viel aber wirklich, stellten die Musiker bei einer Fragerunde für MDR Sputnik unter Beweis.

(v.l.n.r.): Gustav (32), Tom (31), Bill (31) und Georg (33) starteten 2005 mit "Durch den Monsun" voll durch.
(v.l.n.r.): Gustav (32), Tom (31), Bill (31) und Georg (33) starteten 2005 mit "Durch den Monsun" voll durch.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Wie gewohnt bei Tokio-Hotel-Interviews übernahmen auch hier vor allem die Zwillinge Bill und Tom (31) das Ruder und führten die Diskussion an, während Georg (33) und Gustav (32) sich eher im Hintergrund hielten und auch keine eigenen Mikrofone bekamen.

Passend dazu lautete eine der ersten Fragen, die sich vermutlich schon viele Fans der Band das ein oder andere Mal gestellt haben: "Wart ihr schon mal neidisch aufeinander?" Dies konnten alle Band-Mitglieder aber eindeutig verneinen.

"Ich glaube, so wirklich Neid, das haben wir bei uns nicht. Wir gönnen uns gegenseitig alles, wir haben auch nicht so ein Ego-Gerangel in der Band", erklärte Frontman Bill.

Nach Geburt ihres Sohnes: Eva Benetatou gibt ihren Hund ab
Promis & Stars Nach Geburt ihres Sohnes: Eva Benetatou gibt ihren Hund ab

Auch die weiterführende Frage, ob Gustav und Georg sich vielleicht manchmal eine Realität ausmalen, in der sie den Kaulitz-Brüdern vor einigen Jahren nach Los Angeles gefolgt wären, wird verneint.

"Nee, da hab ich noch nie so wirklich drüber nachgedacht, weil es für mich auch nicht infrage kam", antwortet Bassist Georg, während Gustav ihm zustimmt. Die beiden seien durchaus gerne in ihrer Heimat geblieben, als Bill und Tom in die USA auswanderten. In Deutschland führen sie ein eher zurückgezogenes und unglamouröses Leben - und damit scheinen sie sich mehr als wohl zu fühlen.

Tokio Hotels schlüpfrige Geheimnisse

Natürlich durften bei der Q&A-Session auch die schlüpfrigen Fragen nicht zu kurz kommen: "Habt ihr schon mal einen Bandkollegen beim Rummachen erwischt?"

Wie immer wurde bei der Beantwortung kein Blatt vor den Mund genommen. "Erwischt nicht unbedingt, also man war ja so offiziell dabei!" Auf welche Situationen sie da anspielten, verrieten die Musiker jedoch nicht.

"Bill und ich haben uns früher mehrere Freundinnen geteilt", verriet Tom außerdem. Das passierte aber natürlich nicht gleichzeitig, wie er schnell hinterher schob. "Ich war immer als erster dran, und Bill hat immer die 'Abgelegten' gekriegt". Gut, dass die Rollen so klar verteilt waren!

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: