"The Wire"-Star Michael K. Williams stirbt mit 54 Jahren: Das soll die Todesursache sein

New York - US-Schauspieler Michael K. Williams (†54), der für seine Rolle als Omar in der Serie "The Wire" bekannt wurde, ist gestorben.

Der Schauspieler Michael K. Williams (†54) ist tot.
Der Schauspieler Michael K. Williams (†54) ist tot.  © Chris Pizzello/Invision via AP/dpa

Die Polizei fand den 54-Jährigen am Montag tot in seiner Wohnung im New Yorker Stadtteil Brooklyn, wie die Polizei der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mitteilte. Die Hintergründe blieben zunächst unklar.

Williams brillierte in Serien immer wieder mit seinem Talent, komplexe Charaktere darzustellen und bekam dafür auch mehrere Emmy-Nominierungen.

Neben der Meilenstein-Serie "The Wire", wo Williams die Untergrund-Persönlichkeit Omar Little spielte, zeigte er auch in "Boardwalk Empire" als Chalky White sein Können.

Sarafina Wollny will sich "Luxus" gönnen, doch Baby-Zwillinge halten sie auf Trab
Sarafina Wollny Sarafina Wollny will sich "Luxus" gönnen, doch Baby-Zwillinge halten sie auf Trab

Zu sehen war er außerdem in "The Night Of - Die Wahrheit einer Nacht" und Filme wie "12 Years a Slave" oder "Inherent Vice - Natürliche Mängel"

Sein Markenzeichen war seine Narbe auf der Stirn und zwischen den Augen.

Update 15.49 Uhr: Todesursache benannt

Laut New York Post soll Williams an einer Überdosis gestorben sein. Der Promi hatte in der Vergangenheit offen über seine früheren Kämpfe mit Drogen gesprochen.

Nun hat er seinen letzten Fight gegen dieses Gift leider verloren.

Titelfoto: Chris Pizzello/Invision via AP/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: