US-Rapper Kanye West will Putin persönlich treffen

USA - Kanye West (44) zeigt sich wieder einmal selbstbewusst: Der Rapper, der sich bereits für das Amt des US-Präsidenten ins Spiel brachte, plant ein Treffen mit Wladimir Putin (69).

US-Rapper Kanye West (44) will sich mit Wladimir Putin (69) persönlich treffen.
US-Rapper Kanye West (44) will sich mit Wladimir Putin (69) persönlich treffen.  © Michael Wyke/FR33763 AP/dpa

Wie mehrere US-Medien berichten, möchte West ein kirchenähnliches Konzert mit Gospelchören in Moskau aufführen und somit ein neues Publikum in einem anderen Land erschließen.

Geplant sind außerdem Geschäftstreffen mit dem Immobilienmagnaten Aras Agalarow und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Bei Ersterem handelt es sich um einen aserbaidschanisch-russischen Milliardär, der offenbar Verbindungen zum früheren US-Präsidenten Donald Trump hat.

Kampf der Realitystars: Kampf der Realitystars: Yeliz Koc mit Paco Herb im Bett - "Weiß nicht, wie ich das zu Hause erklären soll"
Kampf der Realitystars Kampf der Realitystars: Yeliz Koc mit Paco Herb im Bett - "Weiß nicht, wie ich das zu Hause erklären soll"

"Er wird viel Zeit in Russland verbringen", sagte der Berater des Rappers gegenüber Billboard. Russland werde Wests "zweite Heimat" werden.

"Kanye weiß mehr als der Durchschnittsmensch, was vor sich geht, er ist sich der Dinge sehr bewusst", so der Berater.

Es gehe West nicht darum, sich gegen die USA zu stellen oder Konflikte zu verursachen. Das Business stünde an erster Stelle. "Ye ist Ye - er kann nicht kontrolliert werden", sagte der Berater.

Wladimir Putin hat sich bislang noch nicht zu einem möglichen Treffen mit Kanye West geäußert.
Wladimir Putin hat sich bislang noch nicht zu einem möglichen Treffen mit Kanye West geäußert.  © Alexei Nikolsky/POOL SPUTNIK KREMLIN/AP/dpa

Zuletzt war West mit dem Reality-TV-Model Kim Kardashian (41) verheiratet. Nach fast sieben Ehejahren kam es im Februar 2021 jedoch zur Scheidung.

Titelfoto: Alexei Nikolsky/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa, Michael Wyke/FR33763 AP/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: