Hetz-Kampagne gegen Uschi Glas: Sie wird beleidigt und bedroht!

München - Schauspiel-Star Uschi Glas (77) hat mit einer derben Hass-Welle zu kämpfen: Weil sie für die Corona-Schutzimpfung wirbt, muss sie in den sozialen Netzwerken schwere Beleidigungen und fiese Drohungen aushalten.

TV-Star Uschi Glas (77) wird im Internet böse angefeindet.
TV-Star Uschi Glas (77) wird im Internet böse angefeindet.  © imago images/Eventpress

"Ich werde ganz schön angefeindet", sagt sie im Videotalk "19 - die Chefvisite". Sie finde es "beängstigend, wie viel Hass in unserer Gesellschaft ist".

Seit vergangener Woche ist Glas in der Werbekampagne des Bundesministeriums für Gesundheit zu sehen. Darin wirbt sie für die Corona-Schutzimpfung.

Ihr sei bewusst gewesen, dass sie deswegen mit Kritik konfrontiert wird, "aber dass es so heftig ist, hätte ich nicht gedacht".

Sie werde als "Mörderin" beschimpft, die Menschen dazu veranlasse, sich "Gift in den Arm spritzen" zu lassen, berichtet die aus den "Winnetou"-Filmen bekannte "Apanatschi"-Darstellerin.

Einige Nutzer stellen auch wegen einer früheren Werbung ihre Glaubwürdigkeit infrage.

"Wie war das noch mit der Faltencreme?", kommentiert ein Nutzer auf YouTube. Damit spielt er auf eine Gesichtscreme an, die von der Schauspielerin beworben und 2004 von der Stiftung Warentest als "mangelhaft" eingestuft wurde.

Die Schauspielerin Uschi Glas (77) wirbt als "Impfluencer" für die Corona-Schutzimpfung.
Die Schauspielerin Uschi Glas (77) wirbt als "Impfluencer" für die Corona-Schutzimpfung.  © dpa/Bundesministerium für Gesundheit

Trotz der Anfeindungen und negativen Kommentare werde sich Uschi Glas weiterhin für die Impfung gegen das Coronavirus einsetzen. Sie wolle sich auch juristisch beraten lassen, wie sie auf die Drohungen reagieren soll.

Titelfoto: Montage: imago images/Eventpress, dpa/Bundesministerium für Gesundheit

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0