Verdienstorden für Christian Drosten und Thomas Hitzlsperger

Berlin - Der Virologe Christian Drosten (48), Ex-Fußball-Profi Thomas Hitzlsperger (38) und die Schauspielerin Sandra Hüller (42) werden mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Außerdem ehrt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (64, SPD) am 1. Oktober 12 weitere Bürgerinnen und Bürger.

Der Virologe Christian Drosten (48, l.) und Ex-Fußball-Profi Thomas Hitzlsperger (38) werden am 1. Oktober 2020 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
Der Virologe Christian Drosten (48, l.) und Ex-Fußball-Profi Thomas Hitzlsperger (38) werden am 1. Oktober 2020 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.  © Christophe Gateau/dpa, Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Bildmontage)

"Die sieben Frauen und acht Männer haben sich durch außerordentliche Leistungen verdient gemacht: Sie helfen, die Corona-Pandemie zu bewältigen, fördern das Zusammenwachsen von Ost und West und tragen dazu bei, Vorurteile in unserer Gesellschaft abzubauen", teilte das Bundespräsidialamt am Dienstag mit.

Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie der Charité Berlin, hat nach Bekanntwerden der ersten Corona-Fälle in Wuhan den Erreger schnell als SARS-Virus identifiziert. Er hat weltweit anerkannte und wichtige Erkenntnisse zum Infektionsgeschehen geliefert und sie mit seinem Podcast "Coronavirus-Update" der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Ex-Fußballprofi Thomas Hitzlsperger hat sich schon im Verlauf seiner aktiven Karriere für soziale Projekte und Toleranz in der Gesellschaft stark gemacht. 2014 hat er sich als erster ehemaliger Nationalspieler öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt und damit ein Tabu im Fußball aber auch generell im Sport gebrochen und eine sachliche Debatte angestoßen. 

Zudem engagiert er sich ehrenamtlich für die Projekte "Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland" und "Fußball für Vielfalt – Fußball gegen Homophobie und Sexismus". Obendrein liegt ihm sein Engagement für Township-Kinder in Südafrika am Herzen.

Schauspielerin Sandras Hüller wird ebenfalls mit dem Verdienstorden ausgezeichnet

Schauspielerin Sandra Hüller (42) zu Gast bei der 70. Berlinale für den Film "Exil". Sie wird für ihr gesellschaftliches Engagement mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt.
Schauspielerin Sandra Hüller (42) zu Gast bei der 70. Berlinale für den Film "Exil". Sie wird für ihr gesellschaftliches Engagement mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt.  © Christoph Soeder/dpa

Die Schauspielerin Sandra Hüller macht seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie beharrlich auf soziale Missstände aufmerksam. Dabei richtet sie ihren Blick jedoch nicht nur auf die ihr nahestehende Kulturbranche, insbesondere das Theater, sondern weist auch auf andere in ihrer Existenz gefährdete Berufsgruppen und Individuen hin.

Obendrein überwindet sie mit ihrer Berufsauffassung Grenzen. Die spielte an Theatern in Ost und West und agierte dabei in Rollen für Frauen und Männer. Dafür wird sie sowohl am Theater als auch auf der Leinwand gefeiert.

Zu den weiteren Geehrten gehören die für ihren YouTube-Kanal bekannte Wissenschaftlerin Mai Thi Nguyen-Kim (33), der Schriftsteller Ingo Schulze (57) sowie der Pianist Igor Levit (33). 

Das Motto der Verleihung zum Tag der Deutschen Einheit lautet "Vereint und füreinander da".

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa, Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0