"Auf ewig dein": Jasmin Herren besucht Grab einen Tag nach Beerdigung ihres verstorbenen Mannes Willi (†45)

Köln – Einen Tag nach Willi Herrens (†45) Beerdigung hat ihm auch seine Frau Jasmin die letzte Ehre erwiesen. Am eigentlichen Tag der Beisetzung war die 42-Jährige nicht dabei. Dazu sei sie nicht in der Lage gewesen.

Dieses Bild postete Jasmin auf ihrem Instagram-Kanal und äußerte sich mit folgenden Worten zu dessen Tod: "Es waren zwei Königskinder...das Wasser war viel zu tief...".
Dieses Bild postete Jasmin auf ihrem Instagram-Kanal und äußerte sich mit folgenden Worten zu dessen Tod: "Es waren zwei Königskinder...das Wasser war viel zu tief...".  © Screenshot/Instagram/jasminherren78

Zu tief saß der Schock offenbar bei der Witwe. Nach einer plötzlichen Trennung vor einigen Wochen schlägt die Gewissheit über seinen Tod sicherlich ein wie eine Bombe. Willi hinterlässt in ihrem Leben eine große Lücke.

Wie RTL nun berichtete, wagte die 42-Jährige sich nun aber zum Grab auf dem Kölner Melaten-Friedhof. Dort legte sie am Donnerstag einen rot-weißen Kranz nieder.

Gegenüber RTL erklärte sie: "Der Gang zu Willis Grab heute war für mich der Gang meines Lebens. Für mich und meinen Seelenfrieden war es extrem wichtig, dass ich mich in Ruhe und in Frieden von meinem geliebten Ehemann und Seelenpartner verabschieden konnte."

Trennung von Sophia Thomalla! Loris Karius postet heftiges Statement
Sophia Thomalla Trennung von Sophia Thomalla! Loris Karius postet heftiges Statement

Ihr Kranz ist üppig mit roten Rosen und weißen Lilien, die unter anderem für Liebe und Vergänglichkeit stehen, geschmückt.

Eine rote Schleife hängt herunter auf der Jasmin ihre letzten Worte formuliert und sich für immer verabschiedet: "Auf ewig. In jeder Sekunde in meinem Herzen. In meiner Seele. A lääve lang. Ich liebe Dich! Deine Ehefrau Jasmin"

Emotionale Beerdigung

Am gestrigen Mittwoch nahmen viele Fans Abschied vom bekannten Entertainer Willi. Die Zeremonie fand allerdings im engsten Kreis und aufgrund der Lage mit nur 30 Personen statt.

Ein üppig geschmückter Sarg und viele Blumen in rot-weißen Farben machten deutlich, wie sehr Willi "sein" Köln anbetete und wie sehr ihn seine Familie und Freunde liebten.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/jasminherren78

Mehr zum Thema Willi Herren: