Zoff an Willi Herrens (†45) Grab: Tochter Alessia nimmt Jasmins Schleife ab und erhebt krasse Vorwürfe

Köln - Nur wenige Stunden, nachdem Jasmin Herren (42) sich von ihrem Ehemann Willi Herren (†45) an dessen Grab verabschiedet hatte, bahnt sich der nächste Familien-Zoff an: Willis Tochter Alessia (19) nahm die Schleife, die Jasmin am Grab hinterließ, wieder ab - und erhob schwere Vorwürfe bei Instagram!

Alessia Herren (19), Tochter des kürzlich verstorbenen Willi Herren (†45), erhob bei Instagram schwere Vorwürfe gegen Witwe Jasmin Herren (42).
Alessia Herren (19), Tochter des kürzlich verstorbenen Willi Herren (†45), erhob bei Instagram schwere Vorwürfe gegen Witwe Jasmin Herren (42).  © Instagram/alessiamillane (Screenshots)

Auch nach seinem Tod wird es vorerst nicht ruhiger um den verstorbenen Entertainer Willi Herren.

Am Donnerstag hatte Ehefrau Jasmin sich von ihrem Ehemann verabschiedet, nachdem sie bei der Beisetzung am Mittwoch gefehlt hatte. Der Rummel sei ihr einfach zu viel gewesen, wie sie als Grund angab.

So platzierte sie ihren Kranz einen Tag später am Grab des Kölners. Dem Gesteck hatte die 42-Jährige eine rote Schleife beigelegt, darauf die Inschrift: "Auf ewig. In jeder Sekunde in meinem Herzen. In meiner Seele. A lääve lang. Ich liebe Dich! Deine Ehefrau Jasmin".

Große Sorge um Nina Bott! "Nur noch Haut und Knochen"
Nina Bott Große Sorge um Nina Bott! "Nur noch Haut und Knochen"

Der Auftritt der 42-Jährigen passte allerdings längst nicht jedem in der Familie - prompt folgte daher die Reaktion von Tochter Alessia, die die Schleife nur wenige Stunden später wieder abnahm! Bei Instagram erklärte sie ihren 87.900 Fans den Grund für ihr Handeln.

So meldete sich die 19-Jährige aufgebracht in ihrer Story und erhob schwere Vorwürfe gegen Jasmin. "Es fällt mir schwer, dass der Öffentlichkeit preiszugeben, weil das eigentlich gar nicht meine Art ist, aber ich bin grade gezwungen", erklärte Alessia ernst.

So sei sie am vergangenen Tag - auf dem Weg zum Grab ihres Vaters - aus allen Wolken gefallen, als sie in der Bild-Zeitung lesen musste, dass Jasmin sich zum Abschied nehmen offenbar von einem Journalisten-Team begleiten ließ: "Dann hat die sich da ausgiebig fotografieren lassen! Leute, in meinen Augen eine total inszenierte Nummer!", so Alessias Einschätzung.

Sie glaube Jasmin nicht, dass sie sich lediglich in Ruhe und Frieden verabschieden wollte. Vielmehr ließ sie durchblicken, dass es Menschen gebe, die sich am Tod ihres Vaters profilieren wollen.

"Du wolltest alleine von meinem Vater Abschied nehmen? Wieso bestellt man dann die Bild-Zeitung?", so die knallharte Anschuldigung der 19-Jährigen.

Blick auf das Grab von Willi Herren (†45) auf dem Kölner Melaten-Friedhof. Der Schauspieler und Sänger war am 20. April überraschend verstorben.
Blick auf das Grab von Willi Herren (†45) auf dem Kölner Melaten-Friedhof. Der Schauspieler und Sänger war am 20. April überraschend verstorben.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Jasmin und Willi Herren hatten sich während ihrer Ehe mehrere Male getrennt

Alessia Herren: "Das gehört einfach nicht dahin!"

Willi Herren (†45) verstarb im April 2021. In seiner Familie ist nach seinem plötzlichen Tod ein Streit entfacht: Tochter Alessia (19) erhob schwere Vorwürfe gegen Willis Witwe Jasmin Herren (42).
Willi Herren (†45) verstarb im April 2021. In seiner Familie ist nach seinem plötzlichen Tod ein Streit entfacht: Tochter Alessia (19) erhob schwere Vorwürfe gegen Willis Witwe Jasmin Herren (42).  © Henning Kaiser/dpa

Als Alessia dann vor dem Kranz der Witwe gestanden habe, konnte sie nach eigener Aussage nicht mehr an sich halten und nahm die Schleife kurzerhand wieder ab.

"Das hat mein Herz (...) einfach nicht mitgemacht. Da hab ich vielleicht nicht so gut gehandelt, aber ich musste einfach diese Schleife abnehmen, weil das für mich einfach zu viel ist", erklärte sie ihren Fans.

In der Ehe von Willi und Jasmin hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder gekriselt - kurz vor seinem Tod hatte sich das Paar erneut getrennt.

Andrej Mangold: Andrej Mangold schießt gegen Ex-Freundin: "Das ist auch besser so!"
Andrej Mangold Andrej Mangold schießt gegen Ex-Freundin: "Das ist auch besser so!"

Dass Jasmin ihrem Ehemann dennoch die letzte Ehre erweisen wollte, ist für Alessia offenbar ein No-Go. Nach ihrer Aussage hatte sie gemeinsam mit ihrem Vater erst vor rund einem Monat einen Anwalt aufgesucht, der die Scheidung eingeleitet haben soll.

Die Worte auf der Schleife waren der Entertainer-Tochter einfach zu viel, wie sie erklärte. "Das gehört einfach nicht dahin. Mein Vater wollte diese Ehe nicht mehr!", so die klare Ansage der Kölnerin.

Jasmin habe innerhalb der Familie stets für Unfrieden gesorgt, wie Alessia weiter erklärte und ihren Vater vor die Wahl zwischen seiner Frau und seiner restlichen Familie gestellt. "Sie wollte meinen Vater immer für sich alleine, sie hat uns als Familie nie akzeptiert", offenbarte sie.

Abschließend erklärte Alessia, dass sie keinen Krieg anzetteln wolle, jedoch war es ihr offensichtlich ein Anliegen, die Hintergründe ihres Handelns zu erklären.

Jasmins reagierte bereits auf die Aktion und die schweren Anschuldigungen. Laut der Bild-Zeitung erstattete die 42-Jährige Anzeige wegen Sachbeschädigung. Durch ihre Anwältin ließ sie verlauten, dass es "unfassbar traurig sei", dass Jasmin "noch nicht einmal jetzt in der Zeit des Trauerns Gelegenheit gegeben wird, sich in Ruhe von ihrem Mann zu verabschieden". "Stattdessen müsse sie sich immer weiter Angriffen seitens Dritter aussetzen", berichtete die Bild.

Titelfoto: Instagram/alessiamillane, Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Willi Herren: