Neues wirres Video von Xavier Naidoo: Darum will er Nazis nun Nasos nennen

Mannheim - Beim Kurznachrichtendienst "Twitter" ist erneut ein wirres Video des Popsängers Xavier Naidoo (48) aufgetaucht.

Ex-Juror bei DSDS: Xavier Naidoo (48).
Ex-Juror bei DSDS: Xavier Naidoo (48).  © Henning Kaiser/dpa

Darin verkündete der Mannheimer stolz, er habe "eine Idee gehabt", und er möchte in Zukunft "unsere Nazis, lieber Nasos nennen, denn es waren ja Nationalsozialisten."

Anschließend kam er zum Entschluss: "Wir haben es heutzutage schon wieder mit Faschismus zu tun, getarnt als Partei Die Linke, als Partei SPD". 

Die seien nach Naidoo die neuen Faschisten, da sie keine andere Meinung zulassen würden.

Dass Naidoo mit solch Äußerungen an die Öffentlichkeit geht, ist nicht das erste Mal. 

Zuletzt schmiss ihn RTL aufgrund eines Videos, welches Rassismus-Vorwürfe zur Folge hatte, aus der Jury bei "DSDS" (TAG24 berichtete).

Dazu äußerte sich Naidoo vor wenigen Tagen in einem Interview mit dem Rechtspopulisten Oliver Janich. 

Laut "DWDL" sagte er darin: "Ich denke, die (RTL, Anm. d. Red.) müssen einfach nur tun, was sie tun müssen, um die Show weiterzumachen. Da kann man dann, glaube ich, mit so einer Meinung, die ich da vertrete, wahrscheinlich nicht so gut agieren."

Außerdem gab er zu, sich die Reichweite von RTL zunutze gemacht zu haben. (TAG24 berichtete)

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Xavier Naidoo:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0