Bewegende Worte: Prinz Charles meldet sich aus Quarantäne

London - Prinz Charles (71) macht den Menschen Mut. Nachdem der britische Thronfolger über eine Woche in Quarantäne war, richtet er sich nun mit bewegenden Worten über Instagram an die Bevölkerung.

Im Februar besuchte der Thronfolger noch ein Armenhaus. Die Nähe zu der Bevölkerung ist ihm wichtig.
Im Februar besuchte der Thronfolger noch ein Armenhaus. Die Nähe zu der Bevölkerung ist ihm wichtig.  © Joe Giddens/PA Wire/dpa

"Wie wir es alle derzeit erleben, ist es eine seltsame, frustrierende und quälende Erfahrung, wenn die Anwesenheit von Familie und Freunden nicht mehr möglich ist und die normale Struktur wegbricht." 

Mit diesen berührenden Worten richtet sich Prinz Charles aus seiner Unterkunft Clarence House in London an die Bevölkerung. Der britische Thronfolger befand sich eine Woche lang in Quarantäne, nachdem das Coronavirus bei ihm festgestellt wurde. 

Obwohl sich der Prinz auf dem Weg der Besserung befindet, ist er nach wie vor in häuslicher Isolation.

Prinz Charles spricht ernst über die Lage und verschweigt auch die unangenehmen Seiten nicht. Einsamkeit, Isolation und Ängste seien Themen, die jede Bevölkerungsschicht betreffen. Prinz Charles lobt die Menschen, welche sich um ihre Nachbarn kümmern und hebt auch besonders all die Pflegekräfte hervor, welche sich für ihre Patienten aufopfern. Zudem spricht er den Supermarktmitarbeitern seinen Dank aus.

Prinz Charles endet seine Botschaft mit folgenden Worten: "Niemand von uns kann sagen, wann es enden wird. Aber es wird enden. Bis es soweit ist, lasst uns versuchen mit Hoffnung und Glauben in uns auf bessere Zeiten zu warten."

Seine Ansprache wurde von den Followern sehr gut aufgenommen. "Ich bin froh, unseren zukünftigen König gesund zu sehen" heißt es in vielen Posts. 

Titelfoto: Joe Giddens/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Royales:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0