Fans sind sauer: Prinz Charles denkt am Todestag von Diana offenbar lieber an Pferde

London - Der 31. August war ein Tag der Trauer in Großtbritannien: Am Todestag von Prinzessin Diana (†36) gedachte das ganze Land der verstorbenen "Lady Di" - doch auf dem Twitter-Kanal von Prinz Charles (72) ging es um ganz andere Themen.

Lady Di (†36) galt als die "Königin der Herzen". Noch heute verehren viele Briten die verstorbene Prinzessin. (Archivbild)
Lady Di (†36) galt als die "Königin der Herzen". Noch heute verehren viele Briten die verstorbene Prinzessin. (Archivbild)  © John Stillwell/PA/epa/dpa

Die ehemalige Kronprinzessin des Vereinigten Königreichs kam am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben. Am 24. Jahrestag dieses Unglücks sollte man also meinen, dass es von ihrem Ehemann eine Würdigung oder irgendein öffentliches Zeichen der Trauer geben könnte.

Doch Pustekuchen! Am Dienstag sendete der offizielle Twitter-Account des "Prince of Wales und der Duchess of Cornwall" (also der von Prinz Charles und seiner neuen Frau Camilla, 74) genau zwei Tweets ab.

In einem ging es um Touristen-Führungen in der Residenz des britischen Thronfolgers, und im anderen ging es um Pferde! Allerdings nicht mal um die echten Tiere, sondern nur um dekorative Pferde-Statuen und -Bilder im Hausflur eben jener Residenz, dem sogenannten "Clarence House".

Die Wollnys: Stolze Oma: Silvia Wollny hat für ihre jüngsten Enkel ganz besondere Spitznamen
Die Wollnys Stolze Oma: Silvia Wollny hat für ihre jüngsten Enkel ganz besondere Spitznamen

Keine allzu passenden Twitter-Themen für Dianas Todestag, das fanden zumindest einige User, die entsprechend wütende Antworten unter die Postings schrieben.

"RIP Prinzessin Diana"

Prinz Charles (72) wird an Dianas Todestag sicherlich auch mal an seine Ex-Frau gedacht haben, auf seinem Twitter-Kanal war davon aber nichts zu lesen.
Prinz Charles (72) wird an Dianas Todestag sicherlich auch mal an seine Ex-Frau gedacht haben, auf seinem Twitter-Kanal war davon aber nichts zu lesen.  © Christopher Furlong/PA Wire/dpa

So kommentierten viele einfach nur "Ruhe in Frieden, Prinzessin Diana" unter die Beiträge. Andere wurden aber auch ausführlicher in ihrer Kritik:

"Heute vor 24 Jahren ist Diana, die Prinzessin von Wales, verstorben. Sie hat zwei Kinder mit Dir und Du lässt die Leute Pferde zählen, ausgerechnet am heutigen Tag?", fragt eine erzürnte Userin Prinz Charles.

Ein anderer Nutzer bleibt sachlicher und schreibt: "Ich hätte an ihrem Todestag lieber eine Ehrung von Diana gesehen als ein Dankeschön für das Clarence House."

Alles was zählt: Isabelles heißer One-Night-Stand war ein großer Fehler
Alles was zählt Alles was zählt: Isabelles heißer One-Night-Stand war ein großer Fehler

Auf den vielen anderen Social-Media-Kanälen der Royals finden sich überhaupt keine Postings am 31. August, auch nicht auf denen von Prinz William (39) und Prinz Harry (36). Stilles Gedenken und öffentliches Schweigen dürfte aber allemal besser wirken als Pferde-Tweets am Todestag der Ex-Frau.

Titelfoto: Christopher Furlong/PA Wire/dpa und John Stillwell/PA/epa/dpa

Mehr zum Thema Royals: