Prinz Charles ruft angesichts dramatischer Corona-Lage in Indien zu Hilfe auf

London - Prinz Charles (72) hat angesichts der verheerenden Corona-Lage in Indien zu mehr internationaler Hilfe aufgerufen.

Prinz Charles (72) macht sich für Indien stark.
Prinz Charles (72) macht sich für Indien stark.  © Victoria Jones/PA Wire/dpa

"So wie Indien anderen geholfen hat, müssen wir jetzt Indien helfen", schrieb der britische Thronfolger (72) am Mittwoch in einer öffentlichen Nachricht an die Menschen in Indien.

Er sei tief traurig über die tragischen Bilder aus dem Land, das derzeit mit Rekordzahlen an Neuinfektionen und überlasteten Krankenhäusern zu kämpfen hat.

Die Betroffenen in Indien seien in seinen Gedanken und Gebeten, schrieb Charles. "Zusammen werden wir diesen Kampf gewinnen."

GZSZ-Star Timur Ülker schwer verprügelt? Das steckt dahinter
GZSZ Schauspieler GZSZ-Star Timur Ülker schwer verprügelt? Das steckt dahinter

Mit der Stiftung British Asian Trust, die der Prinz von Wales 2007 gegründet hatte, rief er zudem für Spenden auf, um dem Land weitere Sauerstoffkonzentratoren zur Verfügung stellen zu können.

Großbritannien hatte vor einigen Tagen bereits 140 Beatmungsgeräte und 495 Sauerstoffkonzentratoren aus überschüssigen Beständen nach Indien geschickt.

Bengaluru, Indien: Reisende registrieren sich vor einem Bahnhof, um einen Corona-Test zu machen.
Bengaluru, Indien: Reisende registrieren sich vor einem Bahnhof, um einen Corona-Test zu machen.  © Aijaz Rahi/AP/dpa

Inzwischen ist die Zahl der Corona-Toten in Indien als viertes Land weltweit auf über 200.000 gestiegen. Pro Tag hat das Land mehr als 300.000 Neuinfektionen zu beklagen.

Besonders besorgniserregend ist nicht zuletzt die grassierende Corona-Doppelmutante B.1.617.

Titelfoto: Aijaz Rahi/AP/dpa, Victoria Jones/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Royals: