Prinz Philip feiert 99. Geburtstag und begeistert mit neuem Foto

Windsor - Happy Birthday, Prinz Philip! Zum 99. Geburtstag des Ehemanns von Königin Elizabeth II. am heutigen Mittwoch hat der Buckingham-Palast ein neues Foto des Paares veröffentlicht.

Großbritannien, Windsor: Königin Elisabeth II. von Großbritannien und Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, stehen am 1. Juni vor Schloss Windsor.
Großbritannien, Windsor: Königin Elisabeth II. von Großbritannien und Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, stehen am 1. Juni vor Schloss Windsor.  © Steve Parsons/PA Media/dpa

Es zeigt die beiden auf dem Gelände von Schloss Windsor, das etwa eine Autostunde von London entfernt liegt. 

Dorthin haben sich Prinz Philip und die 94 Jahre alte Queen wegen der Corona-Pandemie schon seit Monaten zurückgezogen.

"So lange waren die beiden wohl schon seit Jahren nicht mehr gemeinsam unter einem Dach. Es ist der perfekte königliche Kokon", zitierte die britische Nachrichtenagentur PA am Mittwoch einen Royal-Experten des "Majesty Magazine".

Philip verbringt sein Rentnerdasein vor allem auf dem englischen Landsitz Sandringham.

Die Königin trägt auf dem Bild ein graues, gelb-geblümtes Kleid und eine Diamantbrosche in Herzform. 

Der Herzog von Edinburgh sieht für sein hohes Alter rüstig aus. Viele Briten hatten sich kurz vor Weihnachten große Sorgen um ihn gemacht, da er für mehrere Tage ins Krankenhaus musste (TAG24 berichtete).

Seitdem wurde er nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Der Palast nannte keinen genauen Grund für seinen Klinik-Aufenthalt. Die Queen ist erstaunlich fit und reitet noch.

Missbrauchsskandal trübt die Feierlichkeiten

Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, fährt auf einem Mini-Motorrad bei der Royal Windsor Horse Show im Mai 2002 vor. Der britische Prinz feiert am 10. Juni 2020 seinen 99. Geburtstag.
Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, fährt auf einem Mini-Motorrad bei der Royal Windsor Horse Show im Mai 2002 vor. Der britische Prinz feiert am 10. Juni 2020 seinen 99. Geburtstag.  © Stefan Rousseau/PA Wire/dpa
2. Juni 1959: Königin Elizabeth II. und Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, stehen mit dem Corgi Sugar vor Windsor Castle.
2. Juni 1959: Königin Elizabeth II. und Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, stehen mit dem Corgi Sugar vor Windsor Castle.  © Pa/PA Wire/dpa
9. August 1951: Prinzessin Elizabeth (re.), die Prinzessin Anne in den Armen hält, und Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, der Prinz Charles trägt, stehen auf dem Gelände von Clarence House.
9. August 1951: Prinzessin Elizabeth (re.), die Prinzessin Anne in den Armen hält, und Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, der Prinz Charles trägt, stehen auf dem Gelände von Clarence House.  © Pa/PA Wire/dpa
22. Mai 1978: Prinz Philip bei einem Besuch in Bonn.
22. Mai 1978: Prinz Philip bei einem Besuch in Bonn.  © picture alliance/dpa
1. Januar 1954: Queen Elizabeth II. posiert mit ihrem Ehemann, Prinz Philip, im Buckingham Palast in London.
1. Januar 1954: Queen Elizabeth II. posiert mit ihrem Ehemann, Prinz Philip, im Buckingham Palast in London.  © UPI INP/UPI/dpa
12. April 2002: Prinz Philip lächelt beim Betrachten einer Trogg-Karrikatur zum Thronjubiläum der Queen.
12. April 2002: Prinz Philip lächelt beim Betrachten einer Trogg-Karrikatur zum Thronjubiläum der Queen.  © Pa/PA Wire/dpa

Britischen Medien zufolge war ein "einfaches" Mittagessen zum Geburtstag mit der Königin geplant. Die beiden sind seit über 72 Jahren verheiratet. Die Familie, darunter Enkel Prinz William (37), gratulierte unter anderem in den sozialen Medien zum Geburtstag.

Die gute Laune könnte allerdings durch den zweitältesten Sohn Prinz Andrew (60) getrübt sein. Er gerät im Missbrauchsskandal um den inzwischen gestorbenen US-Geschäftsmann Jeffrey Epstein zunehmend unter Druck. Aus den USA kommen immer härtere Vorwürfe, dass Andrew bei den Ermittlungen keinerlei Kooperationsbereitschaft zeige. Er war mit Epstein befreundet und besuchte ihn mehrmals. 

Eine US-Amerikanerin wirft auch Andrew vor, sie missbraucht zu haben.

Titelfoto: Steve Parsons/PA Media/dpa, Stefan Rousseau/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Royales:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0