Sterbeurkunde enthüllt! Daran ist Prinz Philip (†99) verstorben

London - Am 9. April erschütterte eine traurige Nachricht die Welt: Prinz Philip, der Gemahl von Queen Elisabeth II. (95), verstarb im Alter von 99 Jahren. Nun veröffentlichten die Royals seine Sterbeurkunde.

Die britische Königin Elisabeth II. (95) und ihr Ehemann Prinz Philip (†99) bei einer Kutschfahrt in London. Prinz Philip verstarb am 9. April auf Schloss Windsor, umgeben von seinen Liebsten.
Die britische Königin Elisabeth II. (95) und ihr Ehemann Prinz Philip (†99) bei einer Kutschfahrt in London. Prinz Philip verstarb am 9. April auf Schloss Windsor, umgeben von seinen Liebsten.  © XinHua/dpa

In den vergangenen Jahren hatte der Prinz immer wieder unter gesundheitlichen Problemen gelitten. Erst im März wurde er am Herzen operiert. Waren die Folgen etwa der Grund für seinen Tod?

Nein! Das stellt die Sterbeurkunde klar, welche am Dienstag vom Buckingham Palace veröffentlicht wurde.

Wie die britische Zeitung Daily Telegraph, welcher das Zertifikat vorliegt, schreibt, heißt es bei der Ursache des Todes lediglich "hohes Alter". Damit steht fest, dass Prinz Philip an Altersschwäche und nicht an Verletzungen oder Krankheiten verstarb.

Die Ursache "hohes Alter" wird auf der Sterbeurkunde aufgeführt, wenn der Patient bereits über 80 Jahre alt ist und ein Arzt bei diesem über einen längeren Zeitraum einen allmählichen Verfall beobachtet hat.

Überraschend ist diese Sterbeursache nicht. Schon zuvor hatte der Palast verkündet, dass der Duke von Edinburgh friedlich auf Schloss Windsor eingeschlafen sei.

Titelfoto: XinHua/dpa

Mehr zum Thema Royals:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0