Sebastian Fitzek über seine Kindheit und Erfolgsdruck

Augsburg - Thriller-Autor Sebastian Fitzek (48, "Das Joshua-Profil", "Das Paket") hatte als Kind nach eigener Aussage mangelndes Selbstwertgefühl. 

Sebastian Fitzek (48), Schriftsteller.
Sebastian Fitzek (48), Schriftsteller.  © Annette Riedl/dpa

"Ich war alles andere als der coole Junge", sagte er der "Augsburger Allgemeinen" (Montag). 

Das habe sich dann geändert, als er einen neuen Freund bekam - "der größte Rüpel der Schule". Das habe seinem Selbstbewusstsein einen Schub gegeben.

Heute will der 48-Jährige nicht fremden Erfolgsmaßstäben hinterherhecheln. 

"Wenn ich von meinem nächsten Buch nur noch 30.000 Stück verkaufe, sagt jeder: Fitzek floppt." 


Sobald er anfange, sich mit anderen zu vergleichen, finde er immer jemanden, der mehr Bücher verkaufe und länger auf der Bestseller-Liste stehe: "Darum kann es im Leben nicht gehen."

Titelfoto: Annette Riedl/dpa

Mehr zum Thema Unterhaltung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0