20 Jahre nach der letzten Folge: Jackass bekommt eine neue Serie!

USA - Mit "Jackass" wurden Johnny Knoxville (51) und Co. Anfang der 2000er Jahre zu Weltstars. 20 Jahre nach dem Ende der Serie könnte diese nun tatsächlich einen Neustart feiern.

Johnny Knoxville (51, links) zusammen mit "Jackass"-Regisseur Jeff Tremaine (55) bei einem Pressetermin. Der Erfolgshit, den beide Anfang der 2000er mit "Jackass" schufen, soll nun wieder in Serie weitergehen.
Johnny Knoxville (51, links) zusammen mit "Jackass"-Regisseur Jeff Tremaine (55) bei einem Pressetermin. Der Erfolgshit, den beide Anfang der 2000er mit "Jackass" schufen, soll nun wieder in Serie weitergehen.  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Sie ließen sich aus Kanonen schießen, nahmen an Stockcar-Rennen teil und legten sich mit Profi-Boxern an. Mit ihren immer verrückteren und rücksichtlosen Stunts brannten sich Johnny Knoxville (51), Bam Margera (42), Steve-O (47) und Co. Anfang der 2000er Jahre in das kollektive Gedächtnis der damaligen MTV-Zuschauer ein. "Jackass", so der Titel ihrer Show, wurde auf einen wahnwitzigen Streich zum Megaerfolg, der gleich mehrere Kinofilme nach sich zog.

Mit ihrem aktuellsten Streifen "Jackass Forever", der im März 2022 Premiere feierte, schien es jedoch, als würden sich die Stunt-Freunde verabschieden wollen. Elf Jahre sind seit dem Vorgänger vergangen, die Crew ist entsprechend gealtert, hatte sich mittlerweile sogar jüngere Leute ins Boot holen müssen.

Wie "Moviepilot" nun berichtet, soll "Jackass Forever" jedoch keineswegs das Ende gewesen sein. Vielmehr arbeite Filmstudio Paramount bereits an einer Serie für den hauseigenen Streamingdienst Paramount+.

"Tatort"-Star in neuer KiKA-Reihe: "Die Bezahlung ist verbesserungswürdig!"
TV & Shows "Tatort"-Star in neuer KiKA-Reihe: "Die Bezahlung ist verbesserungswürdig!"

"Jackass" könnte also 20 Jahre nach dem Ende der Originalserie doch noch eine Fortsetzung bekommen.

Infos dazu, worum es in der Serie geht und wer von der alten Crew dabei sein soll, gibt es bisher nicht. Berichtet wurde lediglich noch, dass offenbar der finanzielle Erfolg des aktuellen Films Paramount dazu brachte, die Serienproduktion zu starten.

Bis wir mehr erfahren, können sich Fans erst einmal auf den Bonusfilm "Jackass 4.5" freuen, der am 20. Mai auf Netflix startet und nicht gezeigte Szenen aus "Jackass Forever" beinhaltet.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows: