"Eindeutig ein Scherz!" Katarina Witt wird nicht neue "Aktenzeichen XY"-Moderatorin

Leipzig/Berlin - Bei der Ankündigung zur aktuellen Riverboat-Talkshow hat sich Wetterfrosch Jörg Kachelmann (63) verplappert: Katarina Witt (55) soll angeblich demnächst die ZDF-Show "Aktenzeichen XY...ungelöst" übernehmen. TAG24 hat nachgefragt.

Katarina Witt (55) wird nicht neue "Aktenzeichen XY...ungelöst"-Moderatorin.
Katarina Witt (55) wird nicht neue "Aktenzeichen XY...ungelöst"-Moderatorin.  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

"Früher oder später landen alle erfolgreichen Leute beim ZDF", versucht sich Kachelmann noch zu retten. Wenige Sätze zuvor behauptete er, Katarina Witt würde Rudi Cerne (63) die Fälle abnehmen.

"Vielleicht ist die Nachricht auch schon raus?", fragt er leer in den Raum. Auf Nachfrage von TAG24 beim ZDF müssen wir aber die Fans von "unserer Kati" enttäuschen - ein Fehler!

"Wir führen keinerlei Gespräche über eine Nachfolge von Rudi Cerne bei 'Aktenzeichen XY… ungelöst'", so ein Sprecher.

Riverboat: Riverboat: Peinlicher Fehler von Kim Fisher - ausgerechnet bei Katarina Witt!
Riverboat Riverboat: Peinlicher Fehler von Kim Fisher - ausgerechnet bei Katarina Witt!

"Hierbei muss es sich eindeutig um einen Scherz handeln. Womöglich wurde von Jörg Kachelmann auf den Gastauftritt von Katarina Witt in der Netflix-Serie 'How to Sell Drugs Online (fast)' angespielt, denn in der Folge 'Akte x ungelöst' spielt sie die Moderatorin."

Vielleicht auch einfach ein riesengroßes Versehen des Wetterfroschs...

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

Mehr zum Thema Aktenzeichen XY ungelöst: