Bewaffneter Raubüberfall auf Postfiliale ist Thema bei "Aktenzeichen XY"

Groß-Umstadt/Mainz - Ein noch ungeklärter Raubüberfall, der sich am 5. November 2020 im südhessischen Groß-Umstadt (Landkreis Darmstadt-Dieburg) ereignete, ist am Mittwochabend (20.15 Uhr) Thema in der aktuellen Folge von "Aktenzeichen XY ... ungelöst".

Am Mittwochabend wird Rudi Cerne (62) wieder durch die ungelöste Kriminalfälle führen. Auch ein Raubüberfall im südhessischen Groß-Umstadt wird Thema sein.
Am Mittwochabend wird Rudi Cerne (62) wieder durch die ungelöste Kriminalfälle führen. Auch ein Raubüberfall im südhessischen Groß-Umstadt wird Thema sein.  © dpa/Sina Schuldt

Bei dem Überfall auf die Postfiliale in der Habitzheimer Straße bedrohte der bislang unbekannte Täter, der sein Gesicht mit einer Ski-Maske verdeckt hatte, zwei Mitarbeiterinnen mit einer Schusswaffe und ließ sich den Tresor öffnen.

Insgesamt erbeutete der Mann laut Polizei Geld in fünfstelliger Höhe, das er in eine schwarze Tasche packte. Nach dem Überfall gelang dem Täter unerkannt die Flucht.

Er soll 30 bis 40 Jahre alt sein und Deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben. Bei der Tat trug er eine rote Kapuzenjacke.

"Alles was zählt"-Abschied von Marie! Doch vorher erfährt sie Tragisches über Lucie
Alles was zählt "Alles was zählt"-Abschied von Marie! Doch vorher erfährt sie Tragisches über Lucie

Die Ermittler erhoffen sich nun durch die Ausstrahlung des Falles im Fernsehen weitere Hinweise auf den Täter.

In der Sendung wird auch ein Beamter der Kriminalpolizei Darmstadt zu Wort kommen und über den Fall berichten.

Dieses Phantombild fertigte das Landeskriminalamt Hessen nach dem Überfall vom Täter an.
Dieses Phantombild fertigte das Landeskriminalamt Hessen nach dem Überfall vom Täter an.  © Polizeipräsidium Südhessen

Während und nach der Sendung wird die Polizei ein Hinweistelefon unter der Telefonnummer 06151/969-42191 einrichten.

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Sina Schuldt, Polizeipräsidium Südhessen

Mehr zum Thema Aktenzeichen XY ungelöst: