"Aktenzeichen XY... ungelöst": Wurde Constantin (30) Opfer eines Verbrechens?

Kötz/Neu-Ulm - Über einen seit Monaten vermissten Mann aus Schwaben wird am Mittwoch die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" berichten.

Constantin Popa wurde zuletzt am 31. Januar gesehen.
Constantin Popa wurde zuletzt am 31. Januar gesehen.  © Polizei Neu-Ulm

Der 30-jährige Constantin Popa aus Kötz (Landkreis Günzburg) wurde zuletzt am 31. Januar gesehen, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Am 6. Februar hätten Passanten persönliche Gegenstände von Popa, darunter seinen Rucksack, nahe des Flusses Günz gefunden. 

Die Polizei schloss nicht aus, dass der Rumäne Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

Die Kriminalpolizei Neu-Ulm will nun in der Sendung, die am Mittwoch um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird, um weitere Zeugenhinweise bitten.

Titelfoto: Polizei Neu-Ulm

Mehr zum Thema Aktenzeichen XY ungelöst:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0