Nach Bericht bei "Aktenzeichen XY ungelöst": Über 100 Hinweise zu Raubüberfall eingegangen

Lennestadt/NRW - Nach einem Bericht über einen brutalen Raubüberfall bei "Aktenzeichen XY... ungelöst" wertet die Polizei in Olpe mehr als 100 Hinweise aus.

ZDF-Moderator Rudi Cerne (62) im Studio der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst": Die Polizei in Olpe wertet nach einem Bericht über einen Raubüberfall mehr als 100 Hinweise aus.
ZDF-Moderator Rudi Cerne (62) im Studio der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst": Die Polizei in Olpe wertet nach einem Bericht über einen Raubüberfall mehr als 100 Hinweise aus.  © Sina Schuldt/dpa

In der ZDF-Fahndungssendung am Mittwoch hatten die Ermittler den Fall einer damals 82-Jährigen vorgestellt, die im Februar 2020 in der Nacht von zwei Unbekannten in ihrem Schlafzimmer gefesselt und ausgeraubt worden war.

Ob die Hinweise eine heiße Spur ergeben würden, müsse nun geprüft werden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Viel Rückmeldung aus der Bevölkerung habe man zu dem Ausdruck "Shü-Shü" erhalten, mit dem der Täter versucht habe, auf die Frau einzuwirken. Offenbar sei es darum gegangen, die sich wehrende Seniorin zur Ruhe zu bringen.

Die Unbekannten waren durch die Garage eingedrungen und hatten der alleinstehenden Frau unter Androhung von Gewalt Bargeld und einen Safeschlüssel abgenommen.

Sie stahlen unter anderem wertvolle Uhren und Handtaschen.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Aktenzeichen XY ungelöst:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0