Alles was zählt: Chiara in der Mikro-Falle!

Essen - Nach dem verhinderten Bombenanschlag bei der Eiskunstlauf-EM hoffen alle Beteiligten bei "Alles was zählt", dass Frank Giese endlich dauerhaft hinter Gittern landet. Die Steinkamps haben dafür einen guten Plan, der aber jäh zerstört wird.

ACHTUNG, SPOILER!

Frank Giese schickt Nathalie (l.) einen Rosenstrauß und signalisiert ihr damit, dass er nicht vergisst, dass sie ihn verarscht hat.
Frank Giese schickt Nathalie (l.) einen Rosenstrauß und signalisiert ihr damit, dass er nicht vergisst, dass sie ihn verarscht hat.  © RTL/Julia Feldhagen

Chiara (gespielt von Alexandra Fonsatti, 28) hat mittlerweile Alpträume von Giese (Erol Sander, 52), der ihr angekündigt hat, sie bald wiederzusehen. Justus (Matthias Brüggenolte, 42) beruhigt sie zwar, doch er und Maximilian (Francisco Medina, 45) wissen: Der Gangster gibt nicht auf - und entkommt einer Gefängnisstrafe vielleicht erneut.

In U-Haft sitzend spricht Giese danach mit seinem Anwalt Dr. Gerhard Kowalk (Daniel Wandelt, 56), der ihm aktuell keine guten Nachrichten übermitteln kann. Die Steinkamps und auch Sicherheitschefin Ella Jacobi (Lena Baader, 41) haben gegen den Gangster ausgesagt.

Letztere könnte ihr Aussage aber wieder zurückziehen, wenn Gieses Handlager ihr wirklich Fotos vom Schulweg ihrer Tochter als Drohung übermittelt.

Alles was zählt: Dieses Unfallopfer trägt ein Geheimnis mit sich herum
Alles was zählt Alles was zählt: Dieses Unfallopfer trägt ein Geheimnis mit sich herum

Kowalk hat einen Plan: Gieses Geiselnahme könnte als Sexspielchen kategorisiert werden. Und Nathalie (Amrei Haardt, 32) und Maximilian könnten ihm ein Alibi für den Zeitpunkt der Explosion in Köln geben.

Jenny (Kaja Schmidt-Tychsen, 41) findet, die Kinder müssen als Erstes in Sicherheit gebracht werden, und zwar "weit weg von Essen". Sie und Nathalie setzen diesen Plan kurz danach um.

Nathalie macht ihrem Noch-Ehemann Maximilian mehrfach klar, dass es aktuell kein Comeback für das Ex-Paar gibt.
Nathalie macht ihrem Noch-Ehemann Maximilian mehrfach klar, dass es aktuell kein Comeback für das Ex-Paar gibt.  © RTL/Julia Feldhagen
Maximilian (r.) baut alle Überwachungskameras ab.
Maximilian (r.) baut alle Überwachungskameras ab.  © RTL/Julia Carola Pohle

Alles was zählt: Wird Maximilian zum Mörder, um die Familie zu schützen?

Maximilian macht Giese im Knast eine klare Ansage.
Maximilian macht Giese im Knast eine klare Ansage.  © RTL/Julia Carola Pohle

Nachdem er alle Kameras in der Steinkamp-Villa abgebaut hat, sucht Maximilian Giese in dessen Gefängniszelle auf und fordert, seine Frau und die Familie in Ruhe zu lassen. Der Häftling lässt sich dadurch nicht einschüchtern: "Alles, was Sie mir hier drin antun, wird Ihrer Familie da draußen tausendfach zustoßen - dafür sorge ich."

Sofort bekommt es Maximilian wieder mit der Angst zu tun, sagt Justus: "Wir müssen Giese ein für alle Mal loswerden." Und denkt sogar an einen Mord: "Lieber er als jemand aus unserer Familie!"

Justus will ihn beruhigen, beruft sich auf das funktionierende deutsche Justizsystem, durch das Frank Giese eingesperrt bleiben müsste.

Gift, Herzinfarkt, Tod: Was hat AWZ-Conchita zu verbergen?
Alles was zählt Gift, Herzinfarkt, Tod: Was hat AWZ-Conchita zu verbergen?

Der hat aber das nächste Ass im Ärmel. Über seinen Anwalt wird Chiara kontaktiert. Sie soll sich - verwanzt mit einem Mikro - auf Justus' und Maximilians Wunsch mit Kowalk treffen, um die Nötigung zu einer Falschaussage zu belegen.

Doch er kennt die Tricks und fordert die verwanzte Eisläuferin dazu auf, ihr Handy und den Mantel zu übergeben. Genau darin versteckt sich aber das Mikrofon...

Chiara steckt im Gespräch mit Gerhard Kowalk in der Klemme.
Chiara steckt im Gespräch mit Gerhard Kowalk in der Klemme.  © RTL/Julia Feldhagen

Wie es weitergeht, seht Ihr in den nächsten Tagen bei "Alles was zählt" (AWZ), immer montags bis freitags ab 19.05 Uhr bei RTL oder schon jetzt auf Abruf bei RTL+.

Titelfoto: RTL/Julia Feldhagen

Mehr zum Thema Alles was zählt: