Alles was zählt: Nathalie muss entscheiden - Beendet sie Maximilians Intrige?

ACHTUNG, SPOILER!

Essen – Eskaliert jetzt der Sorgerechtsstreit um Luisa-Estelle? Nathalie Reichenbach kommt in der neuen "Alles was zählt"-Woche Maximilian von Altenburgs Intrige gegen Justus Albrecht auf die Schliche und muss plötzlich selber eine Entscheidung treffen, die weitreichende Konsequenzen für Malu Santos-Albrecht und ihr Baby haben könnte.

Nathalie (r.) berichtet Malu von ihrer Befürchtung, dass Maximilian seine eigenen Pläne verfolgt.
Nathalie (r.) berichtet Malu von ihrer Befürchtung, dass Maximilian seine eigenen Pläne verfolgt.  © RTL/Julia Feldhagen

Nachdem Maximilian (gespielt von Francisco Medina, 45) Malu (Lisandra Bardél, 31) zugesagt hat, mit ihr zusammen gegen Justus (Matthias Brüggenolte, 43) um das Sorgerecht zu kämpfen, tobt Justus: "Man will mir das Kind wegnehmen! Das ist von Altenburgs persönlicher Rachefeldzug und Malu macht da mit!"

Nathalie hört alles mit und wendet sich danach besorgt an Malu: "Justus' Anwalt glaubt, dass er gute Chancen vor Gericht gegen dich hat. Wollt ihr nicht doch noch mal versuchen, euch zu einigen", legt sie ihr ans Herz.

Doch für Malu ist das keine Option: "Es ist zu spät. Justus hat mir schon angedroht, dass der Kampf um Luisa erst vorbei ist, wenn ich ihn verloren habe." Und auch Nathalies Bedenken um Maximilians Motive winkt die junge Mutter ab. "Er ist gerade der Einzige, der mir helfen kann gegen Justus!"

In aller Freundschaft: Aus bei In aller Freundschaft: Hans-Peter Brenner kommt wohl gar nicht mehr zurück!
In aller Freundschaft Aus bei In aller Freundschaft: Hans-Peter Brenner kommt wohl gar nicht mehr zurück!

Tatsächlich schmiedet Maximilian bereits einen nicht ganz legalen Plan, um das Blatt vor Gericht gegen Justus zu wenden.

Maximilian steht plötzlich vor Nathalies Tür.
Maximilian steht plötzlich vor Nathalies Tür.  © RTL/Julia Feldhagen
Nathalie muss darüber entscheiden, ob Maximilians Zeugin vor Gericht eine Falschaussage treffen soll.
Nathalie muss darüber entscheiden, ob Maximilians Zeugin vor Gericht eine Falschaussage treffen soll.  © RTL/Julia Feldhagen

Alles was zählt: Maximilian überlässt Nathalie folgenschwere Entscheidung

Eine Wahl, die Nathalie vor reichlich Kopfzerbrechen stellt.
Eine Wahl, die Nathalie vor reichlich Kopfzerbrechen stellt.  © RTL/Julia Feldhagen

Er offenbart Justus' Jugendliebe Sandra Weber, dass er von der Abtreibung wisse, zu der die Albrechts die Schwangere in früheren Zeiten gezwungen hatten und unterbreitet ihr einen unmoralischen Vorschlag.

"Sie wollen, dass ich vor Gericht lüge und sage, dass mich Justus zu der Abtreibung gezwungen hat", ist Sandra erschrocken. Ihr zufolge war es damals jedoch Justus' Vater, der sie bedrängt hatte. "Justus wusste nichts davon. Er wollte das Kind sogar sehr!"

Gerade, als Maximilian ihr eine "angemessene Bezahlung" verspricht, läuft Nathalie zufällig vorbei und bekommt alles mit.

Mädchen verschwindet in Höhle und taucht 30 Jahre später ungealtert wieder auf
TV Krimis Mädchen verschwindet in Höhle und taucht 30 Jahre später ungealtert wieder auf

Maximilian folgt seiner Ex-Freundin, die ihm zunächst die Tür vor der Nase zuknallen will, ihn dann aber doch anhört. "Ich würde alles tun, um Malu zu helfen", beteuert Maximilian und überrumpelt Nathalie dann, indem er ihr eine folgenschwere Einscheidung überlässt: "Wenn du nicht möchtest, dass Frau Weber gegen Justus aussagt, dann wird sie das nicht tun."

Ob Nathalie Maximilians Intrige zulässt, gibt es am Montag (4. Juli) um 19.05 Uhr bei RTL zu sehen. "Alles was zählt" läuft immer montags bis freitags im Free-TV oder jederzeit im Stream bei RTL+.

Titelfoto: Montage: RTL/Julia Feldhagen

Mehr zum Thema Alles was zählt: