Schockierende Koks-Beichte bei "Alles was zählt": "Ja, ich zieh ab und zu 'ne Line!"

Essen - Ina Ziegler hatte sich letzte Woche bei "Alles was zählt" voller Vorfreude dazu entschieden, zusammen mit Starkoch und Förderer Kai Löwenau in einem Livestream vor Publikum zu kochen. Doch das Vorhaben stottert.

ACHTUNG, SPOILER!

Ina (l.) muss den Kochshow-Livestream ohne Kai starten, der zu spät kommt. Marie, Marian und Chiara (v.l.) unterstützen sie.
Ina (l.) muss den Kochshow-Livestream ohne Kai starten, der zu spät kommt. Marie, Marian und Chiara (v.l.) unterstützen sie.  © TVNOW / Kai Schulz

Kai Löwenau (gespielt von Hannes Schmid, 30) mischt seit letzter Woche Essen auf.

Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ina (Franziska van der Heide, 29) auf ihrem Weg zur bekannten Köchin zu unterstützen. Sie wunderte sich zwar, dass er keine Gegenleistung will, freute sich aber natürlich über die tolle Möglichkeit.

A7-Besitzer Marian (Sam Eisenstein, 48) bemerkte schnell, dass irgendwas mit Kai nicht stimmt. Auch in dieser AWZ-Woche fragt er Ina mehrfach, ob sie ihm wirklich traue.

Zunächst muss Ina ganz allein die Kochshow beginnen, denn Kai erscheint nicht. Sie ist sauer, als er irgendwann auftaucht, darf sich im Livestream vor 7000 Zuschauern aber nichts anmerken lassen.

Nach der Show verschwindet der Starkoch auf Marians A7-Toilette. Und zieht nach seiner Rückkehr sehr verdächtig die Nase hoch.

Marian steckt Ina seine Vermutung, doch die glaubt unter keinen Umständen an Kais Drogenabhängigkeit, behält den Hinweis aber in Erinnerung.

Als Kai (r.) endlich auftaucht, lässt sich Ina ihre Wut nicht anmerken.
Als Kai (r.) endlich auftaucht, lässt sich Ina ihre Wut nicht anmerken.  © TVNOW / Kai Schulz

Alles was zählt: Kai steckt Ina seine Koks-Abhängigkeit und schimpft über ihren Vertragswunsch

Ina konfrontiert Kai mit ihrer Drogen-Vermutung. Und er bestätigt ihr, dass er "ab und zu mal 'ne Line" zieht.
Ina konfrontiert Kai mit ihrer Drogen-Vermutung. Und er bestätigt ihr, dass er "ab und zu mal 'ne Line" zieht.  © TVNOW / Julia Feldhagen

Ina erfährt danach, dass Kai eine eigene Primetime-Kochshow im TV bekommen soll. Was sie nicht mitbekommt: Der Sender kündigt den Vertrag mit ihm.

In der "7" verhält sich Kai auffällig hibbelig. Ina will wissen, wie er immer so ausgeschlafen sein kann und versucht, hinter sein Drogenproblem zu kommen. Doch er spricht nur von "Sport, gesunder Ernährung und gutem Kaffee".

Das will die Nachwuchsköchin nicht wahrhaben und konfrontiert ihn direkt mit ihrer Vermutung. Zu ihrer Überraschung packt er offen aus: "Ich zieh ab und zu mal 'ne Line. Problem damit?"

Ina kommen danach Ängste, Kai könnte durch die Drogen unzuverlässig sein. Auch finanzielle Sorgen plagen sie. Daher setzt sie einen Vertrag auf, um auf Nummer sicher zu gehen.

Der Starkoch kann es nicht fassen: "Ich bin Kai Löwenau. Wenn hier einer sagt, wo's langgeht, dann bin ich das. Auf so einen Scheiß hab ich keinen Bock. Ich hab gern Spaß bei der Arbeit und weiß nicht, ob das mit dir funktioniert."

Doch er will Ina weiter fördern, setzt selbst einen Vertrag auf. Nach kurzem Überfliegen willigt sie ein und unterschreibt. Hat sie auch das Kleingedruckte gelesen?

Wie es weitergeht, seht Ihr in den nächsten Tagen bei "Alles was zählt", immer montags bis freitags ab 19.05 Uhr bei RTL oder schon jetzt auf Abruf bei TVNOW.

Titelfoto: TVNOW / Kai Schulz

Mehr zum Thema Alles was zählt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0