Alles was zählt: Ein Koffer voller Geld für Justus

Essen - Nach seiner Rettungsaktion von Finn in Angola ist Justus bei "Alles was zählt" zurück in Essen. Sein Auftauchen löst bei den Steinkamps aber wenig Freude aus, woraufhin sie ihn mit einem Plan vertreiben wollen. Vergeblich.

ACHTUNG, SPOILER!

Simone rät Justus nach dessen Rückkehr, aus dem Zentrum zu verschwinden.
Simone rät Justus nach dessen Rückkehr, aus dem Zentrum zu verschwinden.  © RTL/Julia Feldhagen

Justus (gespielt von Matthias Brüggenolte, 42) kehrt ins Steinkamp-Zentrum zurück. Simone (Tatjana Clasing, 57) fackelt nicht lange und legt ihm nahe: "Überschreiben Sie uns Ihre Anteile, dann sind wir quitt und dann verschwinden Sie bitte."

Nach der Rettung seines Bruders Finn (Christopher Kohn, 36) will Justus aber seinen Ruf wiederherstellen, den er durch diverse Verfehlungen wie die Geiselnahme eingebüßt hatte.

"Ich werde mich rehabilitieren, eher gehe ich hier nicht weg. Da können Sie machen, was Sie wollen", grinst er Simone an, die kontert: "Gut, dann ist hier Krieg - bis Sie weg sind."

Rote Rosen: "Rote Rosen" aus dem Programm genommen: Das ist der Grund
Rote Rosen "Rote Rosen" aus dem Programm genommen: Das ist der Grund

Auch Maximilian (Francisco Medina, 44) legt ihm nahe, seinen Job aufzugeben. Er erscheint in seinem Büro und fragt: "Sie wollen doch wieder gutmachen, was Sie Richard und meiner Mutter angetan haben?!"

Auf den Schreibtisch knallt er einen Metallkoffer, in dem sich 1,5 Millionen Euro befinden. Genau die Summe, die Justus den Steinkamps schuldet. Maximilian legt ihm nahe, damit die Schulden zu begleichen, seine Zentrumsanteile abzugeben, Essen zu verlassen und seine Familie in Ruhe zu lassen.

Sie und ihr Sohn Maximilian überlegen, wie sie Justus loswerden können.
Sie und ihr Sohn Maximilian überlegen, wie sie Justus loswerden können.  © RTL/Julia Feldhagen
Ein lukrativer Deal für Justus?
Ein lukrativer Deal für Justus?  © RTL/Julia Feldhagen

Alles was zählt: Justus lehnt die 1,5 Millionen Euro ab

Vor Simones und Maximilians Augen klappt Justus (r.) den Geldkoffer zu.
Vor Simones und Maximilians Augen klappt Justus (r.) den Geldkoffer zu.  © RTL/Julia Feldhagen

Justus will sich den im Raum stehenden Deal überlegen, spricht mit Finn darüber. "Mach das und mach 'nen sauberen Cut", rät sein Bruder.

Simone kann nicht glauben, dass Maximilian Justus so viel Kröten bietet. "Du brauchst das Geld doch selber, um dir hier was Neues aufzubauen. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Dann können wir nur hoffen, dass er das Geld annimmt und endlich verschwindet."

Doch Justus platzt herein, stößt den Koffer zu und lehnt ab. "Ich habe meinen Plan nicht geändert. Ich werde Ihnen und Richard meine Unschuld beweisen. Ich werde meinen Ruf rehabilitieren und davon lasse ich mich nicht abbringen - von niemandem."

First Dates: Als die Rechnung gebracht wird, droht der Streit!
TV & Shows First Dates: Als die Rechnung gebracht wird, droht der Streit!

Maximilian droht ihm nun etwas heftiger, er solle das Angebot annehmen: "Sonst nehme ich Ihnen alles weg - Ihr Geld, Ihren Ruf, Ihren Job. Sie sind am Leben, aber in Wirklichkeit ein toter Mann."

Derweil gefällt Simone die Vertrautheit zwischen Justus und ihrer Tochter Jenny (Kaja Schmidt-Tychsen, 40) gar nicht. Sie warnt sie eindringlich: "Er ist manipulativ!"

Maximilian droht Justus.
Maximilian droht Justus.  © RTL/Julia Feldhagen

Wie es weitergeht, seht Ihr in den nächsten Tagen bei "Alles was zählt" (AWZ), immer montags bis freitags ab 19.05 Uhr bei RTL oder schon jetzt auf Abruf bei TVNOW.

Titelfoto: Bildmontage: RTL/Julia Feldhagen

Mehr zum Thema Alles was zählt: