Nach Fremdgeh-Beichte bei "Alles was zählt": So geht es bei Finn und Malu weiter

Essen - Die Freude über Finns Rückkehr nach Essen bei "Alles was zählt" nach seinem Flugzeugabsturz war riesengroß - bis Malu ihm beichtete, dass sie mit ihrem Ex und seinem Bruder Justus geschlafen hat, als alle dachten, Finn sei tot. Wie geht es mit dem Paar jetzt weiter?

ACHTUNG, SPOILER!

Finn ist noch immer schockiert über Malus One-Night-Stand mit Ex-Mann Justus.
Finn ist noch immer schockiert über Malus One-Night-Stand mit Ex-Mann Justus.  © RTL/Kai Schulz

Malu (gespielt von Lisandra Bardél, 31) bittet ihren Freund Finn (Christopher Kohn, 36) zu Beginn der neuen AWZ-Woche mehrfach um Verzeihung.

"Ich hab nichts mehr gespürt, nur Schmerz, Trauer und Betäubtsein. Justus ging das genauso. Wir haben uns gegenseitig Halt gegeben", versucht sie zu erklären. Finn geschockt: "Und dann schläft man miteinander direkt?!"

Malu beteuert, dass der Sex mit ihrem Ex-Mann Justus (Matthias Brüggenolte, 42) nichts zu bedeuten hatte. Doch Finn ist so enttäuscht von ihr und seinem Bruder, dass er die beiden mitten im Gespräch stehen lässt und mit seinen Krücken davonzieht.

"Das perfekte Dinner": Kandidatin Stephanie polarisiert mit ihrem Lachen
RTL "Das perfekte Dinner": Kandidatin Stephanie polarisiert mit ihrem Lachen

"Finn hasst uns beide", ist sich Malu sicher. "Ich will ihn nicht verlieren. Ich muss ihm klarmachen, dass ich nur ihn will."

Auch zwischen den Geschwistern kommt es später noch zur Aussprache unter vier Augen.

"Als du gehört hast, dass mein Flugzeug abgestürzt ist, hast du dich da sehr gefreut?", will Finn wissen. "Wie lange hat's gedauert, bis du sie im Bett hattest? Als ich mich durch die Wildnis geschleppt hab, hab ich jede Sekunde an sie gedacht. Und was macht sie? Sie geht mit dir ins Bett", brüllt der Blondschopf Justus an.

AWZ-Finn genervt von später Einsicht: "Ich will das nicht hören!"

Wird bei dem Paar wieder alles gut?
Wird bei dem Paar wieder alles gut?  © RTL/Kai Schulz

Justus erinnert seinen jüngeren Bruder daran, dass dieser ebenfalls mit Malu fremdgegangen war, als sie noch mit Justus zusammen war.

Finn glaubt, dass sich Justus wegen dieser früheren Geschichte nun an ihm rächen wollte. "Da ist nichts mehr, ich will nichts mehr von Malu", macht er aber klar.

Justus redet immer wieder auf Finn ein, entschuldigt sich aufrichtig und will dessen Beziehung mit Malu retten.

"Chez Krömer": Das gab's noch nie!
TV & Shows "Chez Krömer": Das gab's noch nie!

Auch sie versucht alles, um ihre große Liebe nicht zu verlieren. Doch an Finn prallt das nur ab: "Ich will das nicht hören!"

Als "nicht gesund" beschreibt Finn anschließend die Konstellation aus ihm, Malu und Justus. Die beiden Fremdgeh-Aktionen inklusive.

"Wir haben zwar einen Fehler gemacht, aber das ändert doch nichts an seinen Gefühlen für dich", redet Justus auch noch einmal auf Malu ein.

Und tatsächlich: Finn kann ihr offenbar vergeben. Ihm rutscht ein "Ich liebe dich" über die Lippen.

Wie es weitergeht, seht Ihr in den nächsten Tagen bei "Alles was zählt" (AWZ), immer montags bis freitags ab 19.05 Uhr bei RTL oder schon jetzt auf Abruf bei TVNOW.

Titelfoto: RTL/Kai Schulz

Mehr zum Thema Alles was zählt: