ARD ändert wegen "Regierungs-Chaos" TV-Programm

Berlin - Die ARD reagiert auf die aktuelle Lage in Deutschland mit einer Änderung des TV-Programms. Der am heutigen Mittwoch um 20.15 Uhr ausgestrahlte Brennpunkt beschäftigt sich mit der Thematik: "Regierungs-Chaos - wie geht es weiter in der Corona-Krise?"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) beschloss eine Osterruhe und kippte sie wieder. Im ARD-Brennpunkt steht sie am Mittwoch Rede und Antwort.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) beschloss eine Osterruhe und kippte sie wieder. Im ARD-Brennpunkt steht sie am Mittwoch Rede und Antwort.  © ARD / PR / Kay Nietfeld/dpa

Der Grund ist die Rücknahme der für die Ostertage geplanten Osterruhe. Die auf dem Corona-Gipfel beschlossene Maßnahme wurde am Mittwoch von der Bundeskanzlerin höchstselbst gekippt.

So etwas gab es seit der Amtsübernahme von Angela Merkel (66, CDU) im Jahr 2005 noch nie!

"Was läuft falsch im Krisenmanagement der Regierung und wie will sie die Bevölkerung weiter durch die Pandemie führen?", möchte die Sendung laut einer Pressemitteilung unter anderem versuchen, zu beantworten.

Tanja Szewczenko schwärmt nach Zwillings-Geburt über Tochter Jona: "Meine persönliche Heldin"
Promis & Stars Tanja Szewczenko schwärmt nach Zwillings-Geburt über Tochter Jona: "Meine persönliche Heldin"

Zu Gast sein werden Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) und Annalena Baerbock (40, Die Grünen), die sich den Fragen von Moderator Oliver Köhr, dem stellvertretenden Studioleiter im ARD Hauptstadtstudio, stellen werden.


Auch die Grünen-Bundesvorsitzende Annalena Baerbock (40) stellt sich den Fragen von Moderator Oliver Köhr.
Auch die Grünen-Bundesvorsitzende Annalena Baerbock (40) stellt sich den Fragen von Moderator Oliver Köhr.  © Kay Nietfeld/dpa

Der Fernsehfilm "Jackpot" (TAG24 berichtete) beginnt im Anschluss an den Brennpunkt ab 20.35 Uhr. Auch die nachfolgenden Sendungen verschieben sich um circa 20 Minuten.

Titelfoto: ARD / PR / Kay Nietfeld/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows: