Mega Shitstorm gegen "hart aber fair"

Köln - Man kann seine Uhr danach stellen: Wenn Twitter gegen 9 Uhr erwacht, gibt's einen Shitstorm gegen Illner, Will und Co. Auch am Dienstag geht's wieder hoch her unter den Zwitschernden. Diesmal muss sich Frank Plasberg (64) eine Riesenportion Spott, Wut und Häme abholen.

Frank Plasberg (64) empfing bei "hart aber fair" Gäste zum Thema "Urlaub". Das schmeckte kaum einem.
Frank Plasberg (64) empfing bei "hart aber fair" Gäste zum Thema "Urlaub". Das schmeckte kaum einem.  © WDR/Stephan Pick

Der Grund? Das Thema der letzten Sendung vor der langen Urlaubs-Sommerpause: "Urlaub"...

Hier hat das "Sommerloch" offenbar zugeschlagen - und das, obwohl es momentan in der Welt alles andere als gemäßigt zugeht: Die Energie-Reserven gehen zur Neige, die Pandemie ist nicht vorbei, der Angriffskrieg Putins fordert täglich Hunderte Tote in der Ukraine, Pflegenotstand und und und - Moderator Plasberg aber lässt über Schlangen am Flughafen und überforderte Kofferträger und empörte Deutsche, die nicht bequem genug im Sand am Meer landen, reden.

Da fragt man sich, muss der öffentlich-rechtliche Rundfunk darüber reden? Das ließ offenbar viele TV-Zuschauende arg verstört zurück!

Sommerhaus der Stars: Beziehungsdramen und Trennung vor den Kameras im Sommerhaus: "Du bist das letzte Stück Scheiße"
Das Sommerhaus der Stars Beziehungsdramen und Trennung vor den Kameras im Sommerhaus: "Du bist das letzte Stück Scheiße"

Abgesehen von der seltsam anmutenden Gästeauswahl verlief die Diskussion in der Tat nicht gewinnbringend, weder für die Gäste noch den Moderator. Plattitüden, aber wenig Hilfreiches - so kann man die 75 Minuten Sendezeit kurz zusammenfassen.

Das sieht die Twittergemeinde ähnlich und hievt den Hashtag #hartaberfair auf Platz 1.

Gästin bei Plasberg: Autorin Amelie Fried (63), die "aus schlechtem Gewissen einen Hybrid kaufte", wie sie betonte, um nach Italien zu reisen...
Gästin bei Plasberg: Autorin Amelie Fried (63), die "aus schlechtem Gewissen einen Hybrid kaufte", wie sie betonte, um nach Italien zu reisen...  © Kay Nietfeld dpa/lrs

Über annullierte Flüge, "Revenge-Urlaub" nach der Pandemie und Verspätungen diskutierten am Montagabend die "Grüne" Vielfliegerin Claudia Müller (40, Tourismuskoordinatorin der Bundesregierung), Matthias von Randow (63, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft), Autorin und Neu-Hybrid-Besitzerin Amelie Fried (63), Ute Dallmeier (Geschäftsführerin eines Reisebüros) und Korrespondent Dirk Schümer (60), der sich auch per Auto durch Staus quälen musste.

Wie gesagt, viel Interessantes kam nicht raus. Umso mehr landet bei Twitter der Frust!

Nicht aber, weil das Reisen "beschwerlich" sei, sondern weil viele nicht verstehen, dass "Reisen" momentan überhaupt aufs Tapet gehoben wird.

Hier nur einige Twitter-Perlen zur letzten "hart aber fair"-Sendung vor der Somerpause

  • Man könnte über so wichtige Themen wie Kinder & Altersarmut, Klimakrise, Pflegenotstand, Digitalisierung, soziale Ungerechtigkeit, Antisemitismus, Hass im Netz, bezahlbarer Wohnraum oder Bildung berichten. (Rechtschreibung in allen Kommentaren übernommen)
  • #hartaberfair heute für Wohlstandsverwahrloste
  • Deutschland: Flugpersonal fehlt: ALARM! Deutschland: Pflegepersonal fehlt: Pöhh
  • #hartaberfair Flughafenkontrolle verdienen 17-20 Euro/Stunde. Aber trotz 3,2 Millionen Arbeitslosen in Deutschland finden sich nicht genug Leute für diesen Job. Was ist faul im Wohlfahrtsstaat Deutschland?
  • Bundestagsabgeordnete Claudia Müller bei #Hartaberfair: "Ich fliege leider mehr, als mir lieb ist." Bei welcher Partei sie wohl ist? Richtig: Bei den Grünen!
  • Weltweit über 100 Mio. Flüchtlinge, fast 350 Mio. hungernde Menschen. Ich sag's wie es ist: Die Welt ist aus den Fugen geraten. Und das ist noch nicht einmal das Ende der Fahnenstange.. Und der deutsche Michel macht sich bei #hartaberfair #Plasberg Sorgen um sein Urlaub.

TV-Tipp: Wer es sich antun möchte, kann hier in der ARD-Mediathek die Sendung nachholen. Durchaus spannender ist die Diskussion bei Twitter unter #hartaberfair!

Titelfoto: WDR/Stephan Pick

Mehr zum Thema TV & Shows: