ARD und WDR ändern Programm und zeigen besondere Filme und Reportagen

Köln - Nach dem Tod des bekannten Journalisten Fritz Pleitgen (†84) ändern der WDR und das Erste ihr Programm.

Der WDR wird zum Tode von Fritz Pleitgen sein Programm ändern.
Der WDR wird zum Tode von Fritz Pleitgen sein Programm ändern.  © Oliver Berg/dpa

Das Fernsehen zeigt in den kommenden Tagen Filme, Reportagen und Interviews, die an den früheren WDR-Intendanten erinnern.

Der Radiosender WDR 5 sendet in der Nacht von Freitag auf Samstag ab 0 Uhr in einer Spezialsendung den Podcast "Fritz Pleitgen - Sein Leben".

Außerdem erinnert das WDR-Radio in den kommenden Tagen im laufenden Programm mit Nachrufen, Interviews und Stimmen von Hörerinnen und Hörern an Pleitgen.

"7 vs. Wild": Jan redet Klartext - "Wollte mir was antun, um abbrechen zu können"
TV & Shows "7 vs. Wild": Jan redet Klartext - "Wollte mir was antun, um abbrechen zu können"

Das WDR-Fernsehen nimmt an diesem Freitagabend ab 20.15 Uhr "Fritz Pleitgen - Zeuge seiner Zeit" ins Programm, einen Film von Klaus Martens.

Um 21.30 Uhr folgt WDR aktuell mit dem Interview von Pleitgen in der Talkshow "Kölner Treff" vom April dieses Jahres.

Das Erste strahlt an diesem Freitagabend (16.9.) ebenfalls "Fritz Pleitgen - Zeuge seiner Zeit" aus.

Das WDR-Fernsehen bringt am Samstag (17.9.) ab 21.45 Uhr "Die lange Pleitgen-Nacht" mit sieben Beiträgen - insgesamt 313 Minuten. Und es sendet am Sonntag (18.9.) ab 11.35 Uhr Reise-Filme mit Pleitgen.

Der Journalist und Intendant starb im Alter von 84 Jahren.
Der Journalist und Intendant starb im Alter von 84 Jahren.  © Caroline Seidel/dpa

"Die lange Pleitgen-Nacht" zeigt diese Filme

  • Väterchen Don - Der Fluss der Kosaken
  • Die Rockies - Der Traum vom alten Westen
  • Mitten in Deutschland - Nowosibirsk ist nicht mehr
  • Durch den wilden Kaukasus
  • Auslandsreporter: Pleitgen aus USA - Cowboys
  • Wiedersehen mit dem Weihnachtsland
  • Larissa Bogoras - Der stille Sieg über Kreml und Kerker

Titelfoto: Montage: Caroline Seidel/dpa / Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows: