"Bachelor" Niko und Michèle ein Paar? Frauke Ludowig macht verdächtige Beobachtung

Köln – Ist "Bachelor" Niko Griesert (30) nach dem Finale wirklich mit der Zweiplatzierten Michèle de Roos (27) zusammen? Eine verdächtige Beobachtung von RTL-Moderatorin Frauke Ludowig (57) lässt die Gerüchteküche mächtig aufbrodeln.

"Bachelor" Niko Griesert (30) wollte beim großen Wiedersehen nicht offenbaren, ob er mit Michèle de Roose (27) zusammen ist...
"Bachelor" Niko Griesert (30) wollte beim großen Wiedersehen nicht offenbaren, ob er mit Michèle de Roose (27) zusammen ist...  © TVNow

Der "Bachelor" und seine Gewinnerin Mimi Gwozdz (26) sind kein Paar! Obwohl das große Wiedersehen erst am Mittwochabend (20.15 Uhr) im Free-TV ausgestrahlt wird, hat "Punkt 12" die (Nicht-)Beziehungsbombe schon im Voraus platzen lassen.

Der Talk "Nach der letzten Rose", der von TVNOW-Premiumkunden bereits seit Samstag geschaut werden kann, bringt trotz dieser Offenbarung aber mehr Fragen als Antworten mit sich.

Deshalb wird RTL weitere Fragen im Programm versuchen zu klären.

GNTM: Katharina Wandrowsky erhebt schwere Vorwürfe und klärt auf: Darum sind GNTM-Kandidatinnen erfolglos
Germany's Next Topmodel Katharina Wandrowsky erhebt schwere Vorwürfe und klärt auf: Darum sind GNTM-Kandidatinnen erfolglos

"RTL wird sich nach der heutigen TV-Ausstrahlung von 'Der Bachelor – Nach der letzten Rose' nochmals dem Thema widmen und im Anschluss an die Sendung bei RTL.de und in einer neuen Folge von "Der Bachelor – Der Podcast" bei AUDIO NOW sowie am Donnerstag in den RTL-Magazinen nochmals mit den Beteiligten sprechen", so eine RTL-Sprecherin.

Denn auch wenn die Dreharbeiten für die Kuppelshow bereits seit wenigen Monaten beendet sind, scheint sich das Gefühlchaos bei Niko und seinen Finalistinnen noch längst nicht gelegt zu haben.

So bemerkte auch Gastgeberin Frauke Ludowig, dass der 30-jährige Politiker-Sohn bei dem Wiedersehen mächtig durch den Wind war. Da habe man auch als Moderatorin gespürt, "dass die Gefühle echt sind", berichtete sie am Mittwochmittag live aus dem "Punkt 12"-Studio.

Nach Ludowigs Einschätzung habe sich der Bachelor selbst großen Druck gemacht. "Ich möchte mich verlieben", sei Nikos Devise gewesen. "Dann kam er ins Schleudern." Trotzdem hat die Blondine eine Vermutung, für welche der beiden Ladies Nikos Herz inzwischen ein Stückchen mehr schlagen könnte.

Frauke Ludowig sah "Bachelor" Niko und Michèle hinter den Kulissen flüstern

...doch Moderatorin Frauke Ludowig (57) hat hinter den Kulissen eine verdächtige Beobachtung gemacht.
...doch Moderatorin Frauke Ludowig (57) hat hinter den Kulissen eine verdächtige Beobachtung gemacht.  © TVNow

So hat Ludowig nach dem großen "Bachelor"-Wiedersehen eine Beobachtung gemacht, die durchaus verräterisch sein könnte.

Der mutmaßliche Junggeselle sei hinter den Kulissen nämlich noch "sehr angefasst" gewesen und hatte offenbar noch weiteren Redebedarf, der aber nicht vor Kameras stattfinden sollte.

"Es gab relativ schnell nach dem Talk ein Zusammentreffen" - zwischen Niko und der in Tränen aufgelösten Michèle. "Und er hat ihr was ins Ohr geflüstert", plauderte Ludowig aus dem Nähkästchen.

Bart dran, Haare ab: "Alles was zählt"-Justus hat sich verändert
Alles was zählt Bart dran, Haare ab: "Alles was zählt"-Justus hat sich verändert

Geht nach der großen Enttäuschung im Finale etwa doch noch etwas bei der Kölnerin und dem TV-Hottie? Darauf angesprochen, ob Michèle ihrem Herzensbrecher denn noch eine Chance geben würde, kommt die hübsche Brünette mächtig ins Schwimmen.

"Nein, ich hab ihm bereits zwei Chancen gegeben", sprudelte es geradezu aus ihr heraus, dann brach sie jedoch abrupt ab und kämpfte einmal mehr mit den Tränen. Nach mehrmaligem Schlucken dann das Geständnis, bei dem so manch ein "Bachelor"-Zuschauer aufhorchen dürfte: "Ich weiß es nicht."

Niko und Michèle telefonieren regelmäßig miteinander

In einem Interview mit RTL.de nach dem Wiedersehen hört sich Michèles Nein, dann jedoch schon energischer an. Sie sei nicht mit Niko zusammen, stellt sie klar. Die beiden würden aber regelmäßig miteinander telefonieren - mehrfach in der Woche sogar. Getroffen hätten sie sich abseits der Kameras bislang aber nicht noch einmal.

"Ich habe noch ein bisschen was für ihn übrig", gibt die 27-Jährige dennoch zu. Gefühle könne man ja nicht einfach so abstellen. Und auch Niko gesteht: "Ich mag sie immer noch unheimlich gerne." Es sei sogar nach dem ganzen TV-Trubel noch ein Treffen mit Michèle geplant.

So ganz miteinander abgeschlossen haben die beiden allem Anschein nach also noch nicht. Es bleibt spannend!

Titelfoto: Montage: TVNOW

Mehr zum Thema Der Bachelor: