Penis-Foto: Bachelor-Babe Sam ist sauer über Instagrams Reaktion

Hamburg - Samantha Justus (30) ist wütend auf Instagram. Die ehemalige Bachelor-Kandidatin suchte nach einer sexuellen Belästigung Hilfe und wurde bitter enttäuscht. 

Samantha Justus (30) berichtet von einer sexuellen Belästigung und der Reaktion durch Instagram (Unkenntlichmachung durch TAG24).
Samantha Justus (30) berichtet von einer sexuellen Belästigung und der Reaktion durch Instagram (Unkenntlichmachung durch TAG24).  © Montage: Screenshot/Instagram/samantha_justus

Es begann damit, dass Sam wie so viele Frauen zuvor schon ungefragt von einem Mann ein Penisfoto geschickt bekommen hat. Instagram zensierte die Direktnachricht und schrieb dazu, dass das Bild nur verschwommen gezeigt werde, "um dich vor unerwünschten Inhalten zu schützen". 

Wenn die 30-Jährige das Foto sehen wolle, müsse sie darauf tippen und bekomme eine Vorschau angezeigt. 

Kam gar nicht infrage! Sam zeigte die Nachricht inklusive Namen des Absenders ihren mehr als 93.000 Fans und rief sie auf, das Profil zu melden. 

"Du bist so ein Stück Scheiße", schrieb sie dazu. "Es fuckt mich so ab, sowas Abartiges ständig geschickt zu bekommen. Ehrlich. Fuck u." 

Außerdem meldete Sam den Verfasser wegen "Nacktheit oder sexuellen Handlungen" - wie es auf der Foto-Plattform möglich ist. "Wie wäre es, wenn Instagram mal die ganzen Profile sperren würde, die ständig widerliche Dickpics verschicken statt meinen Artist Account?" 

Damit spricht die Hamburgerin an, dass ihr Profil mit Tattoo-Entwürfen kürzlich aus unbekannten Gründen gesperrt wurde. Bisher ist es ihr nicht gelungen, dass er reaktiviert werden konnte. 

Deswegen ist Sam bereits schlecht auf Instagram zu sprechen, doch die Reaktion auf die Meldung des Penisfoto-Absenders ließ sie endgültig an dem zu Facebook gehörenden Dienst verzweifeln.  

Samantha Justus hat eine klare Empfehlung in solchen Fällen

Samantha Justus (30) ist angewidert von den Nachrichten, die ihr viele Männer auf Instagram schicken.
Samantha Justus (30) ist angewidert von den Nachrichten, die ihr viele Männer auf Instagram schicken.  © Montage: Screenshot/Instagram/samantha_justus

Denn Instagram hat das Profil nicht entfernt. Zur Begründung heißt es: "Instagram ist eine globale Community. Wir wissen daher, dass sich Menschen unterschiedlich ausdrücken." 

Wer kennt das nicht: Die einen geben sich die Hand und sagen Hallo, die anderen holen zur Begrüßung ihren Penis raus. Nicht! 

Da stellt sich doch die Frage, wie ernst es Instagram mit seinen Richtlinien meint und ob der Meldeprozess überhaupt funktioniert.

Anscheinend ist es kein Einzelfall. Sam berichtet, dass es genau die gleiche Reaktion ständig gebe. "Why the fuck gibt es dann diese 'Melde'-Funktion? Ich öffne schon teilweise keine Nachrichten mehr von Typen, weil ich immer wieder denke, da kommt ein abartiges Dickpic", schreibt sie. "Läuft bergab und rückwärts." 

Da Instagram offenbar nicht Willens ist, von sexueller Belästigung betroffenen Frauen zu helfen, empfiehlt Sam, solche Fotos anzuzeigen. Dazu eigne sich die Seite Dickstinction, mit der in wenigen Minuten eine Anzeige erstattet werden könne. 

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/samantha_justus

Mehr zum Thema Der Bachelor:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0