Bares für Rares: Beliebte TV-Show gibt's bald auch als Buch!

Köln - Horst Lichters (58) "Bares für Rares" ist seit Langem Kult. Doch damit nicht genug: Nun bekommt die ZDF-Trödel-Show auch noch ein eigenes Buch.

"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter (58)
"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter (58)  © ZDF/Frank W. Hempel

Das Buch soll einen Blick hinter die Kulissen liefern und erzählt die kuriosesten Fakten, Rekorde und Geschichten der beliebten Fernseh-Show, die bis zu drei Millionen Zuschauer jeden Abend verfolgen. Bei den vier Abendshows waren es im vergangenen Jahr sogar mehr als fünf Millionen.

Neben den schrägsten Fällen gibt es auch jede Menge andere Schmankerl für Fans der Sendung. Beispielsweise geht es um den aufsehenerregenden Fall eines Erbstücks: Ein diamantenbesetzte Reliquienkreuz mit mutmaßlichen Holzsplittern vom Kreuz Jesu Christi wurde von Experten auf "um 1700" datiert. Ein päpstliches Siegel beweise die Echtheit der Holzstückchen, hieß es. Eine Studentin und ihre Mutter konnten sich über 42.000 Euro freuen - der höchste Betrag, der bislang in der Serie gezahlt wurde.

Wer schon immer mal wissen wollte, wie die Experten und Händler eigentlich zu ihrem Beruf gekommen sind, was es mit der Titelmelodie auf sich hat und welche Dinge man selbst beim Sammeln und Verkaufen beachten sollte, wird im "Bares für Rares"-Buch fündig. 

Natürlich steckt auch ganz viel von Horst Lichter selbst in dem Buch. Der Moderator der Show mit dem markanten Schnauzbart hatte schon vorher als Fernsehkoch eine eingeschworene Fangemeinde. Nun gilt er mit seiner rheinischen Art für viele Zuschauer als einer der Erfolgsgaranten der Show.

Erscheinungstermin ist der 17. März. Eine Leseprobe gibt es hier auf der Verlags-Seite.

"Bares für Rares"-Fans sollten nach diesem Cover im Buchhandel Ausschau halten.
"Bares für Rares"-Fans sollten nach diesem Cover im Buchhandel Ausschau halten.  © Riva Verlag München

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0