Dieb bei "Bares für Rares" mit Kamera gefilmt!

Köln - Abenteuerliche Filmaufnahmen bei "Bares für Rares": Die Kameras haben einen Dieb gefilmt, der auf den ersten Blick im Studio klaut!

Der scheinbare Einbrecher bei "Bares für Rares" entpuppte sich als Moderator Horst Lichter (58).
Der scheinbare Einbrecher bei "Bares für Rares" entpuppte sich als Moderator Horst Lichter (58).  © ZDF/Bares für Rares/screenshot

Im Vorspann der neuesten Folge von "Bares für Rares" (am heutigen Montag) springt der dunkel bekleidete Mann mit einem Jute-Sack vor die Kamera.

Überrascht wird der scheinbare Dieb mitten beim "Bruch" gefilmt!

Doch direkt zu erkennen ist der Mann mit großen Augenbrauen trotz bald eingeschalteter Scheinwerfer nicht. Er trägt eine Taschenlampe, einen Ehering und einen dicken Sack mit sich.

Ob er bereits Beute im ZDF-Studio in Köln machen konnte, ist im Moment der Aufnahme nicht eindeutig zu erkennen.

Allerdings entpuppt sich die Einbrecher-Szene schnell als völlig andere Situation. Der scheinbare Gauner ist kein Einbrecher, sondern Moderator Horst Lichter (58) selbst!

Schelmisch spricht er in die Kamera: "Oh, hallo liebe Zuschauer, ich freue mich diebisch, ihnen eine verboten gute Folge 'Bares für Rares' ankündigen zu dürfen."

Horst Lichter als Einbrecher entlarvt

In der Sendung vom Montag steht unter anderem ein seltenes Rennrad zum Verkauf.

Die Folge mit Horst Lichter als Einbrecher gibt's ab 15.05 Uhr im ZDF oder vorab in der ZDF-Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Bares für Rares/screenshot

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0