Chez Krömer: Das gab's noch nie!

Berlin - Am Montagabend stand "Chez Krömer" erstmalig ganz im Zeichen der queeren Community: Dafür hat Kurt Krömer (46) Jacky-Oh Weinhaus in seine Verhörzelle zitiert.

Kurt Krömer (46) nimmt Drag-Queen Jacky-Oh Weinhaus (34) ins "Verhör".
Kurt Krömer (46) nimmt Drag-Queen Jacky-Oh Weinhaus (34) ins "Verhör".  © Screenshot/rbb/YouTube

Ein weiteres Novum: Als Kunstfigur durfte die Drag-Queen im Fernsehen rauchen. Das war bislang nur Alexander Bojcan, wie der Berliner Komiker mit bürgerlichen Namen heißt, vorbehalten. Der hat mittlerweile aber den Glimmstängeln abgeschworen und ist auf E-Zigarette umgestiegen.

"An wen richten wir uns heute", wollte Krömer nach einem Geplänkel um die korrekte Benennung seines Gastes wissen.

Queer sei ein Oberbegriff "für alles, was nicht dem Hetereo-Mainstream folgt", erläuterte die Travestiekünstlerin aus dem Neuköllner Club SchwuZ und fügte an: "Du kannst auch als heterosexuelle orientierte Frau quer sein."

Die Wollnys: Erstes Babybauch-Bild: Lavinia Wollny und Freund Tim aus dem Häuschen
Die Wollnys Erstes Babybauch-Bild: Lavinia Wollny und Freund Tim aus dem Häuschen

Die Frage "Ist Berlin weltoffen?" verneinte das selbsternannte Teilzeit-Mädchen: "Egal wie offen, bunt und wunderschön Berlin oder auch Deutschland ist (...), verstehen einige Menschen das Thema (Queerness, Anm. d. Red.) nicht, weil sie damit nicht aufgewachsen sind, keinen Zugang zu hatten (...)."

Daraufhin wurde eine von der DJane aufgenommenes Video eingespielt. Die Aufnahme zeigt, wie sie von einem jungen Mann auf Potsdamer Platz in Berlin während des Christopher Street Days beleidigt wird und macht deutlich, dass homophobe Übergriffe auch in Berlin weiter trauriger Alltag sind. Weinhaus bezeichnete sein Pöbel-Verhalten als "Breithodengehabe", weil sie "nicht in sein Bild gepasst" habe.

Krömer lenkte die Unterhaltung auch auf das Transsexuellengesetz und zitierte zwei übergriffige Fragen aus dem Katalog. Diese müssen Trans-Menschen bei einer Begutachtung beantworten, wenn sie ein anderes Geschlecht in ihren Dokumenten eintragen lassen wollen.

Kurt Krömer befragt Jacky-Oh Weinhaus zu Olaf Scholz

"Chez Krömer" läuft dienstags um 22.15 Uhr im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).
"Chez Krömer" läuft dienstags um 22.15 Uhr im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).  © rbb/Daniel Porsdorf

"Denken sie über Sex mit Tieren nach?" und "Sie sehen eine Blumenwiese vor sich. Haben Sie den Impuls, diese Blumen plattzutreten?", lauten nur zwei der 30 bis 40 Fragen.

Weinhaus reagierte mit einem Schmunzeln und verneinte kopfschüttelnd, die für Diversität und Akzeptanz kämpft. Erst im Mai 2021 schmetterte der Bundestag eine dringend notwendige Reform des Gesetztes ab.

Auch die bevorzugte Unterbekleidung ist Teil des Fragenkataloges: Hose oder Rock? Alexander Bojcan, wie der Berliner Komiker mit bürgerlichen Namen heißt, brach eine Lanze für das Tragen von Röcken bei Männern.

Dschungelcamp: Harald Glööckler schluckt im Dschungelcamp direkt 'nen Lümmel: "Wer hat denn so fette Eier?"
Dschungelcamp Harald Glööckler schluckt im Dschungelcamp direkt 'nen Lümmel: "Wer hat denn so fette Eier?"

Weinhaus unterbrach den Gastgeber und warf ein: "Lieber rasierte oder enthaarte Beine und keine Strumpfhose, weil: Strumpfhosenschrittschweiß ist olfaktorisch ...", brach sie den Satz vorzeitig ab.

Auf den Kommentar Krömers, ob mit dem designierten Bundeskanzler Olaf Scholz (63, SPD) "alles besser mit der queeren Community" werde, entgegnete Weinhaus: "Die SPD hat sich in letzter Zeit mehr für queere Menschen ins Zeug gelegt, weil sie vielleicht denkt, dass die Zukunft queer ist oder weil sie Bock auf Wähler:innen-Stimmen hatte. Was der Hintergrund ist, ist schwer zu sagen."

Und weiter legte Weinhaus ihre Sicht der Dinge dar: "Ich glaube, dass es ein großer Schritt nach vorne ist, wenn an der Staatsspitze nicht mehr so eine christlich orientierte Unions-Bratze (...). Es sei vorteilhafter, wenn das Kanzleramt von einem Menschen bekleidet wird, der "offener, freier und ungezwungener und mit weniger Skrupel im Kopf an queeres Leben rangeht", schloss die Drag-Queen ab.

Den Abschluss der aktuellen Staffel bildet Musiker und Entertainer Helge Schneider (66).

"Chez Krömer" läuft dienstags um 22.15 Uhr im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Online erscheinen die Folgen wöchentlich jeweils bereits montags ab 18 Uhr in der ARD-Mediathek und auf YouTube.

Titelfoto: Screenshot/rbb/YouTube

Mehr zum Thema TV & Shows: