"Claudias House of Love": Claudia Obert bekommt gleich zwei Penisse zu sehen

Hamburg - Die neue TV-Show von Claudia Obert (59) treibt es auf die Trash-Spitze. Die erste Folge von "Claudias House of Love" hält, was zuvor versprochen wurde: Es wird schmutzig, es wird gesoffen, es geraten klischeehafte Machos aneinander.

Torsten (53) zieht beim Tanzen alle Register und lässt den Sekt spritzen.
Torsten (53) zieht beim Tanzen alle Register und lässt den Sekt spritzen.  © Joyn

Die Ausgangslage: In der Kuppelshow wollen zehn Männer Claudia Oberts Herz erobern. Gleich zu Beginn machte die 59-Jährige klar, was ihr Motto ist.

"Leben mit netto Lustgewinn", sagte die Unternehmerin aus Hamburg. Konkret bedeutet das für sie: "Möglichst viel Spaß im Leben haben, möglichst viel Freude. Luxus und Genuss statt Ärger und Verdruss. Dolce Vita ist mein Ding. Ich will auf keinen Fall als reiche Frau auf dem Friedhof liegen."

Wenig überraschende Aussagen für Fans des Trash-TV.

"Brisant"-Moderatorin Mareile Höppner muss Insta-Post löschen: "Hätte dich für klüger gehalten"
Promis & Stars "Brisant"-Moderatorin Mareile Höppner muss Insta-Post löschen: "Hätte dich für klüger gehalten"

Seit 25 Jahren tritt die 59-Jährige regelmäßig in Talkshows und Shows auf - zuletzt bei "Promis unter Palmen" im vergangenen Jahr. Nun dreht sich alles nur um sie. Wer das sehen will, muss allerdings ab der zweiten Folge dafür beim Streaminganbieter Joyn ein Abo für 6,99 Euro im Monat buchen.

Doch zurück zum Thema Claudia und die Männer. Sie hat zwar keinen Typ, aber klare Anforderungen. Um bei ihr zu landen, müsse der Mann "gut essen, gut trinken und Sex" können. Reichtum sei kein Hindernis, Charme soll er haben, lustig muss er sein und darf keine gestrigen Ansichten haben.

Ein weiteres Ausschlusskriterium gibt es auch: "Ich habe was gegen Dicke." Uff.

Ein Penis als Briefbeschwerer

Claudia Obert (59) und Torsten (53) kommen sich näher.
Claudia Obert (59) und Torsten (53) kommen sich näher.  © Joyn

Auf Übergewichtige trifft sie bei den Kandidaten nicht. Aber auf vielfältige Männer im Alter zwischen 24 und 74 Jahren. Und ausgerechnet den beiden ältesten fällt nichts ein, um bei Obert zu punkten, außer mit einem Penis.

Gerd (72), Vater von Fiona Erdmann (32), brachte als Begrüßungsgeschenk einen Feuerstein-Phallus - als Briefbeschwerer - mit. Doch der kam bei Claudia gar nicht gut an. "Sowas törnt mich eher ab." Also wurde das gute Stück ins Bad verbannt. Als das Gespräch nochmal darauf zurückkam, entgegnete die 59-Jährige: "Er war zu klein". Der Bildhauer war sichtlich getroffen.

Besser kam auch Konkurrent Nikolai Tregor (74) nicht weg, der ebenfalls Bildhauer ist. Bei der "Love Challenge", die Männer sollten einzeln für Claudia sexy tanzen, zog er seine Hose runter und rieb seinen Penis an der Poledance-Stange. Obert: "Zieh dir mal was an." Auch im Nachhinein zeigte sie sich wenig begeistert.

Nina Bott deckt "Schweinerei" auf: Promis mit gefälschten Impfausweisen unterwegs
Nina Bott Nina Bott deckt "Schweinerei" auf: Promis mit gefälschten Impfausweisen unterwegs

"Wenn er mir schon sein Gemächt präsentiert, hätte er wenigstens einen Ständer haben können." Nikolai: "Wenn ihr keine Ausstrahlung habt, du hast dagesessen wie ein Stück Holz, da werde ich nicht geil." Wieso der 74-Jährige überhaupt in der Sendung ist, wird nicht ganz klar.

Denn im Kommentar sagte er, dass er Obert nicht attraktiv findet. "Ich könnte sie mir erotisch trinken."

Mario offenbart toxische Männlichkeit

Thomas Mario (35), Gerd (72) und Mario (24) müssen um das Weiterkommen zittern.
Thomas Mario (35), Gerd (72) und Mario (24) müssen um das Weiterkommen zittern.  © Joyn

Getrunken wurde in der ersten Sendung viel. Einer blickte dabei viel zu tief ins Glas: Barkeeper Thomas Mario (35), der nur Mario genannt werden will.

Mario scheint ein Problem mit seinem Ego zu haben. Da es ihm nicht gelang, Claudias Herz sofort zu gewinnen, trank er und suchte immer wieder den Streit mit Gastronom Toni (56), der gebürtig aus Italien stammt. Toxische Männlichkeit, die in den kommenden Folgen noch lauter zutage treten dürfte.

Wenn zwei sich streiten..., in diesem Fall freute sich Torsten (53) aus Norderstedt über ein Einzeldate mit Claudia. Der Lastwagenfahrer und DJ überzeugte sie durch seine souveräne und erwachsene Art. Doch als er ihr näher kam und sie küssen wollte, war das Date plötzlich vorbei.

Am Ende musste sich die 59-Jährige für einen Mann entscheiden, der die Show verlässt. Um es spannender zu machen, wurde die Entscheidung nicht in der ersten Folge verkündet. Immerhin wissen die Zuschauer, dass nur Thomas Mario, Gerd und Mario (24) aus Köln zittern müssen.

Die ganze Folge könnt Ihr auf Joyn sehen. Neue Folgen von "Claudias House of Love" gibt es immer donnerstags bei Joyn PLUS+.

Titelfoto: Joyn

Mehr zum Thema TV & Shows: