Corona-Krise macht auch um die "Sportschau" keinen Bogen

Köln - Die TV-Quote der "Sportschau" ist wieder gestiegen, bleibt aber unter dem Durchschnittswert vor der Corona-Krise. 

Moderatorin Jessy Wellmer und ihre Kollegen erzielen dennoch einen ordentlichen Marktanteil.
Moderatorin Jessy Wellmer und ihre Kollegen erzielen dennoch einen ordentlichen Marktanteil.  © Christian Charisius/dpa / Martin Meissner/AP-Pool/dpa

4,17 Millionen Menschen sahen am Samstag den Sport-Klassiker in der ARD und sorgten nach Angaben des Senders für einen Marktanteil von 18,3 Prozent.

Vor dem Neustart der Fußball-Bundesliga hatte die "Sportschau" im Durchschnitt 4,81 Millionen Zuschauer. 

Der für die TV-Branche wichtige Marktanteil lag bei deutlich über 20 Prozent. 


An den bisherigen Geister-Spieltagen lag dieser Wert jeweils rund fünf Prozentpunkte unter jenem vor der Zwangspause.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa / Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0