Wegen Corona: Fernsehsender ändern ihre Programme

Köln/Berlin/München - Deutschland erlebt die zweite Corona-Welle. Um die Menschen in Deutschland zu informieren, senden gleich drei TV-Sender am Donnerstagabend jeweils ein eigenes Corona-Spezial zum Coronavirus.

21. 10. 2020: Medizinisches Personal arbeitet auf der Intensivstation für Corona-Patienten in Lüttich in Belgien.
21. 10. 2020: Medizinisches Personal arbeitet auf der Intensivstation für Corona-Patienten in Lüttich in Belgien.  © Francisco Seco/AP/dpa

Der Kölner Privatsender RTL plant um 20.15 Uhr eine 45-minütige Live-Sendung. Moderiert wird sie von Maik Meuser. Damit verschiebt sich "Alarm für Cobra 11" auf 21 Uhr.

Im "RTL Aktuell Spezial: Corona-Krise - Die zweite Welle ist da" werden unter anderem der Virologe Hendrik Streeck und der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sprechen, kündigte der Sender an.

Auch der Bayerische Rundfunk sendet ein "BR extra". Die 30-minütige Sendung startet bereits um 19 Uhr und trägt den Titel "Ist das Virus noch zu stoppen?"

Neben Nordrhein-Westfalen und Berlin hat Bayern momentan besonders viele Städte und Landkreise mit Corona-Inzidenzwerten über 50 und somit viele Corona-Infizierte.

In der Sendung werden laut Bayerischer Rundfunk etliche Fragen gestellt: Wie schätzen renommierte Mediziner aus Bayern die aktuelle Lage ein? Werden bald die meisten Städte über dem definierten Grenzwert liegen? Sind die Krankenhäuser gerüstet?

Als Gäste sprechen Professor Ulrike Protzer, Professor Oliver Keppler und Professor Clemens Wendtner. Die Fragen stellt BR-Chefredakteur Christian Nitsche.

Auch RBB sendet Corona-Extrasendung

Professor Hendrik Streeck ist Virologe und hat frühzeitig das Coronavirus erforscht.
Professor Hendrik Streeck ist Virologe und hat frühzeitig das Coronavirus erforscht.  © Federico Gambarini/dpa

Auch der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) sendet an diesem Donnerstag eine eigene Sondersendung zum Coronavirus.

Um 20.15 startet das Spezial im RBB. Als Aufhänger der Sendung nimmt der Sender die hohen Coronazahlen in Brandenburg, die nach Berlin nun auch im angrenzenden Bundesland verzeichnet werden.

Die Moderation übernimmt hier Raiko Thal.

>>> Alle Infos zum Coronavirus und im Liveticker.

Titelfoto: Francisco Seco/AP/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0