Coronavirus-Infektion? Kachelmann muss Riverboat-Auftritte absagen

Leipzig - Jörg Kachelmann (61) hat sich eventuell mit dem Coronavirus infiziert. 

Jörg Kachelmann (61) verpasst gesundheitsbedingt die nächsten beiden Riverboat-Sendungen.
Jörg Kachelmann (61) verpasst gesundheitsbedingt die nächsten beiden Riverboat-Sendungen.  © MDR/Kirsten Nijhof

"Ich kranker alter Mann werde heute Abend bei der Aufzeichnung von Riverboat MDR - Mitteldeutscher Rundfunk für den 13. März und bei der Sendung am Freitag nicht dabei sein können", schrieb der Moderator am frühen Mittwochnachmittag auf Facebook

Laut eigenen Aussagen wurde er bereits auf das Coronavirus getestet. Die Ergebnisse bekomme er im Laufe des Tages. "Je nachdem dauerts dann auch etwas länger mit der Pause", so Kachelmann abschließend.

Jörg Kachelmann moderiert neben Kim Fisher (50) immer freitags (22 Uhr) die Talkshow "Riverboat" im MDR. Teilweise werden die Sendungen vorab aufgezeichnet, so auch am heutigen Mittwoch.

Ob es einen Ersatz für Kachelmann gibt oder Kim Fisher allein moderiert, ist derzeit noch unklar



UPDATE: Axel Bulthaupt vertritt Jörg Kachelmann

Bei den Sendungen am 6. und 13. März wird Kachelmann jeweils von Axel Bulthaupt (54) vertreten. Das teilte MDR-Pressesprecherin Kerstin Gensel-Dittmann auf TAG24-Anfrage mit. 

Ist Kachelmann mit dem Coronavirus infiziert?
Ist Kachelmann mit dem Coronavirus infiziert?  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0