Jörg Kachelmann wird für "Das Sommerhaus der Stars" angefragt - und reagiert zerstörerisch

Leipzig - Die Vorbereitungen für die siebte Staffel "Das Sommerhaus der Stars" laufen offenbar auf Hochtouren. Jetzt wurde ein prominenter Mann angefragt - und machte seine Absage mit witzigen und fiesen Kommentaren öffentlich.

Meteorologe und Moderator Jörg Kachelmann (63) wurde wohl für das RTL-Format "Das Sommerhaus der Stars" angefragt.
Meteorologe und Moderator Jörg Kachelmann (63) wurde wohl für das RTL-Format "Das Sommerhaus der Stars" angefragt.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Jörg Kachelmann (63) ist derjenige, der die Anfrage an ihn am Dienstag veröffentlichte. Ein Mitarbeiter der Produktionsfirma Seapoint schrieb ihm: "Ich melde mich mit einer TV-Anfrage bei Ihnen. Gerne würde ich persönlich mit Ihnen über die Details sprechen."

Angehängt war eine Handynummer, unter der sich Kachelmann melden solle. Der Moderator und Wetterexperte lehnte sofort ab. "Die Antwort ist an sich immer Nein und Sie müssten aber schreiben", antwortete er.

Dennoch bemühte sich der Absender noch einmal nachzuhaken und bestätigte, dass man Kachelmann "für das Erfolgsformat 'Das Sommerhaus der Stars' gewinnen" wolle.

"Die Kanzlei": Alles anders und dramatisch - das sind die Neuen!
TV & Shows "Die Kanzlei": Alles anders und dramatisch - das sind die Neuen!

"Verdammt. Es ist so weit. Dabei hätte ich gerne Frau Hummels abgelöst", schrieb er zur Antwort bei Twitter und spielte damit auf den Moderationsjob von Cathy Hummels (34) bei "Kampf der Realitystars" (RTLZWEI) an.

Es sei "eine andere Geschichte", wenn er sie ersetzen könnte. "Wie Sie am Freitagabend sehen könnten, bin ich kein Moderationsautomat und habe noch nie mit Prompter gearbeitet, das freie Sprechen ist eine Fertigkeit, die vielen Formaten guttäte."

Twitter-Post von Jörg Kachelmann zur "Sommerhaus der Stars"-Anfrage

Jörg Kachelmann: "Falls ich im kommenden Jahr verarmt und mental verwahrlost sein sollte..."

Das "Sommerhaus der Stars" steht im nordrhein-westfälischen Bocholt. Und wird Kachelmann zumindest 2022 nicht beherbergen.
Das "Sommerhaus der Stars" steht im nordrhein-westfälischen Bocholt. Und wird Kachelmann zumindest 2022 nicht beherbergen.  © RTL/Stefan Menne

Der 63-Jährige ließ nicht locker und schickte - offensichtlich überrascht von der Anfrage - eine weitere Nachricht an Seapoint hinterher.

"Ich bin elendstechnisch noch nicht so weit, ich moderiere noch alle zwei Wochen eine Talkshow am Freitagabend, vielleicht sollten Sie diese Woche mal reinschauen?"

Seine Tätigkeit als Riverboat-Moderator neben Kim Fisher (52) beendet er allerdings Ende 2022. "Falls ich im kommenden Jahr verarmt und mental verwahrlost sein sollte, melde ich mich mit vorauseilendem Gehorsam."

Moderatoren nach dem Kiffen im ZDF total zugedröhnt!
TV & Shows Moderatoren nach dem Kiffen im ZDF total zugedröhnt!

Die Twitter-Gemeinde war jedenfalls größtenteils überrascht von der Anfrage, die dem Meteorologen ins Postfach flatterte. Ein Auszug:

  • "Ich bin fassungslos. Wie dummdreist ist das denn!?"
  • "Ich glaube, weder RTL noch die anderen Teilnehmenden wären ihm geistig gewachsen."

Titelfoto: Bildmontage: RTL/Stefan Menne, Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Das Sommerhaus der Stars: