Das war's! Sarah Kuttner wieder weg vom "extra3"-Fenster

Hamburg - Spaß beiseite? Die öffentlich-rechtlichen Sender müssen haushalten. Nun soll auch der NDR sparen: Es trifft die Extra-"extra 3"-Ausgabe mit der sympathischen Sarah Kuttner (41)... 

Sarah Kuttner (41) macht's nur noch bis Ende 2020 - zumindest mit ihrer "extra3"-Zusatz-Sendung im NDR.
Sarah Kuttner (41) macht's nur noch bis Ende 2020 - zumindest mit ihrer "extra3"-Zusatz-Sendung im NDR.  © Oliver Berg/dpa

Seit Februar dieses Jahres hatte sich der Norddeutsche Rundfunk zusätzliche Ausgaben der "extra-3"-Satireshow ins Programm geholt. 

Grob geht's auch in dieser Sendung um den normalen "Irrsinn des Alltags"... Diese Zusatz-Sendungen allerdings hat nicht Stamm-Moderator Christian Ehring (47) moderiert.

Sarah Kuttner hat hierbei das spaßige Heft (noch) in der Hand - das allerdings nicht mehr lange! Nach Beschlusslage des NDR schafft es die Zusammenarbeit nicht bis ins nächste Jahr. 

Das nahende Ende ihrer "extra 3"-Tätigkeit verriet die 41-jährige Ex-Viva-Moderatorin in ihrem Podcast ("Das kleine Fernsehballett") höchst persönlich: 

"Der NDR muss sehr stark sparen, deshalb dachten sie: Wer braucht schon zwei 'extra 3'-Sendungen? Auch wenn die Quote genauso gut ist wie die der ersten Sendung. Deswegen gibt es dann nächstes Jahr kein 'extra 3 mit Kuttner' mehr, aber dieses Jahr noch!" 

Bis Ende 2020 noch "sichtbar"

Christian Ehring (47) bleibt wie gewohnt "Haupt-Moderator" von "extra3" - auch über 2020 hinaus.
Christian Ehring (47) bleibt wie gewohnt "Haupt-Moderator" von "extra3" - auch über 2020 hinaus.  © NDR/Extra 3

Über die schräge "Extra-Wurst" konnte Sarah noch einen Gag anbringen... denn sie sagte weiter: 

"Ich habe mich nicht getraut vorzuschlagen: Wir haben hier zwei 'extra 3'-Sendungen, eine mit Kuttner, eine ohne Kuttner. Können nicht wenigstens die Augen zugemacht und mit dem Finger draufgetippt werden, wer von beiden abgesetzt wird? Aber es ist immer so, dass die junge Frau gehen muss. Das wirkt gerade im Hinblick auf die aktuelle Diskussion um die wenigen Frauen in der ARD-Unterhaltung bezeichnend." Zack, das saß!

Laut TV-Wunschliste war das Kuttner'sche Projekt "vorerst auf 18 Ausgaben für 2020 angelegt. 

Im Zuge der Sparbemühungen des NDR ab 2021 können wir die 'extra 3'-Ausgaben mit Sarah Kuttner leider auch nicht fortführen. Die Sendungen mit Christian Ehring sind davon nicht betroffen."

Übrigens, "extra 3" macht zwar eine Sommer-Pause, aber verzichten müssen Fans nicht - es wird "verstaubt"! "Ja, ja ... früher waren wir mal lustig. Deshalb sind wir tief ins Archiv abgetaucht und haben die angestaubten Lieblingsfilme der Redaktion hervorgeholt." - so zumindest das Sommer-Motto...

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0