Die Bachelorette: Mein Protokoll von 90 anstrengenden TV-Minuten

Kreta - Es war wieder so weit! RTL hat 20 liebeshungrige und famegeile Typen ausgeflogen, die eine attraktive Junggesellin klarmachen sollen. Natürlich nicht alle gemeinsam, sondern wie immer abwechselnd. Ich habe mir den Staffelauftakt von "Die Bachelorette" am Mittwochabend reingezogen und alles mitgeschrieben, was mir aufgefallen ist. Ziemlich viel. Hier mein Protokoll.

Die Bachelorette: Mein Protokoll von 90 anstrengenden TV-Minuten (*ohne Werbung)

Wie eine griechische Liebesgöttin Aphrodite steht Melissa Damilia (25) kerzengerade an der sonnigen Küste Kretas und hofft, dass auch normale Männer dem Auto entsteigen.
Wie eine griechische Liebesgöttin Aphrodite steht Melissa Damilia (25) kerzengerade an der sonnigen Küste Kretas und hofft, dass auch normale Männer dem Auto entsteigen.  © TVNow

Nach 2 Minuten: This girl is auch 2020 on fire, schreit Alicia Keys aus dem Hintergrund, während Melissa mit einem Fingerschnipp das Feuer entfacht und sich lasziv räkeln muss. Nichts neues also. 

Nach 3 Minuten: Melissa latscht mit ausgebreiteten Armen durchs griechische Getreidefeld und faselt aus dem Off, dass sie endlich geliebt werden will und bereit dafür ist. (*Ist ja schließlich auch schon 25!)

Nach 7 Minuten: Die Jungs laufen ins Bild und müssen in eine Fotokabine am Strand (*why?). Dabei zeigte Frisörmeister Rouven (31) gleich mal seine Intimbehaarung, Alex (31) aka Gil Ofarim seine Muckis und der Rest tänzelte mit "lustigen" Utensilien herum. 

Nach 18 Minuten: Schon wieder Rouven, dessen Haare lange keine Schere mehr gesehen haben, läuft ins Wasser und präsentiert sein Hinterteil. "Arsch zeigen ist mein Markenzeichen. Ich würde auch meinen Penis zeigen, wenn er größer wäre." (*Oh, das tut mir leid. Nicht.)

Nach 22 Minuten: Daniel H. (24) stapft mit lachsfarbener Badehose durchs Wasser. Alles ist gut, doch dann macht er den Mund auf. Er kommt aus "demm schönan Öschderreisch", hat noch keine "langfrischd'ge Bzieh'g g'habt" und ruft bei mir direkt den Wunsch nach Untertiteln hervor. Seine Familie ist sein Rückhalt "wo man braucht". Cute aber anstrengend. NEXT!

Nach 26 Minuten: Melissa sagt, dass es jetzt "ernschd" wird. Sie passt schon jetzt zu Daniel H. Der erste Luxus-Audi mit zwei Jungs kommt um die Ecke. Aber, oh, RTL muss sparen, gleich drei Kerle sitzen nur zusammengepfercht in einem japanischen Kleinbus. Und es ist ausnahmsweise mal nicht mitten in der Nacht und es lodern auch links und rechts keine Fackeln. Einer checkt sofort: "Das ist Melissa."

Die Grundregeln von "der erste Eindruck zählt"

v.l.n.r: Manuel "Mamacita" Schmidt (25), Fußballer Alexander Golz (24) und Österreicher Daniel Häusle (24).
v.l.n.r: Manuel "Mamacita" Schmidt (25), Fußballer Alexander Golz (24) und Österreicher Daniel Häusle (24).  © TVNow

Nach 27 Minuten: Die ersten Boys entsteigen dem Bus. Fußball-Spanier Manuel (Lieblingswort "Mamacita") macht den Anfang. Und er tanzt. Autsch.

Nach 33 Minuten: Es geht noch schlimmer. Gil Ofarim 2.0 mit dem Mega-Bizeps bleibt wie ein Roboter neben dem Wagen stehen und sagt "Holla die Waldfee. Und wie du aussiehst." Er schenkt ihr ein Plüschtier. Gott bewahre, zehn Männer kommen ja noch...

Nach 36 Minuten: Po-Entblößer Rouven beendet mit einem "Maschine, es ist Melissa, Alter" lautstark mein Nickerchen. Zuerst darf aber der dritte Daniel (31) Melissa ablecken. Die Bachelorette wirkt neben dem 2,02-Meter-Hünen aus Berlin wie eine Grundschülerin.

Nach 41 Minuten: Super-Macho Adriano (35) läuft mit seiner zu engen Hose, als hätte er es nicht mehr rechtzeitig aufs Klo geschafft. Seine rechte Hand legt er im Stehen auf seinen Bauch. Immerhin ein Alleinstellungsmerkmal. Für den 35-Jährigen ist Melissa mit ihren damaligen 24 Jahren "Frischfleisch". Die lacht beschämt. Ich auch.

Nach 45 Minuten: Es wird unangenehm(er). Emre (30) macht auf Johnny Depp, köpft 'ne mitgebrachte Flasche Schampus. Der Münchner erinnert mich irgendwie an diesen Protz-Koch, der die vergoldeten Steaks für Promis schneidet und "kunstvoll" mit Salz bestreut. Sein Doppelgänger bleibt bestimmt lange drin, bringt Quote.

Gleich ist's geschafft!

Hmm, lass mich überlegen... Welchen Vollhonk kicke ich als Erstes raus?
Hmm, lass mich überlegen... Welchen Vollhonk kicke ich als Erstes raus?  © TVNow

Nach 49 Minuten: Fremdschämen des Todes. Melissa erkennt in Leander (22) sofort einen guten Freund ihres Ex' (TAG24 berichtete). Emre weiß: "Aschkate füa disch!"

Nach 59 Minuten: Die große Aussprache von Melissa und Leander. Der 22-Jährige darf bleiben. Und will es auch. Sehr gut, dann kann sie wenigstens einen viel Schlimmeren rauskicken.

Nach 64 Minuten: Moritz (31) offenbart, dass er seinen Job als Unternehmensberater für die Bachelorette-Teilnahme gekündigt hat. Melissa vermutet, dass es der "interessante" Darmstädter wirklich ernst meinen könnte. (*Oder sich einfach in die nächste Runde hangeln will...)

Nach 69 Minuten: Melissa verteilt eine gelbe Rose an den akzentfreien Mister Österreich, weil der bleibenden Eindruck bei ihr hinterlassen hat. Daniel 1 darf sich aufs erste Einzeldate freuen. "Jetz' froi i mi aufs Einzeldejt." Emre und Grieche Ioannis (30) haben noch nie eine gelbe Rose gesehen. Ich rolle meine Augen zum 23. Mal nach oben.

Nach 80 Minuten: Auch der vierte Daniel - der Riese - zieht in die zweite Runde ein. Müssen wir uns nicht so viele Namen merken, sehr schön.

Nach 84 Minuten: Der Friend ihres Ex-Boyfriends, Leander, bekommt die letzte Rose. Und Prollo Adriano als einziger keine. Verabschieden will er sich nicht, "wo lebt ihr?", mault der Düsseldorfer. Er zeigt Melissa einen Vogel, stampft von dannen und reißt dabei sein Mikrofon ab. Das Beste kommt zum Schluss, herrlich. 

TAG24-Redakteur Nico Zeißler.
TAG24-Redakteur Nico Zeißler.  © privat

Die Bachelorette läuft ab sofort immer mittwochs um 20.15 Uhr bei RTL und jeweils eine Woche vorher bei TVNOW

Titelfoto: TVNow

Mehr zum Thema Bachelorette:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0