Dschungelkönig Filip Pavlovic hat sich entschieden: Das macht er mit den 100.000 Euro

Hamburg/Köln - Was macht man mit 100.000 Euro? Genau vor dieser Frage stand Dschungelkönig Filip Pavlovic (27) nach seinem Sieg bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" und dem damit verbundenen Gewinn der Siegesprämie.

Filip Pavlovic (27) wurde vor Kurzem zum Dschungelkönig gekrönt und gewann 100.000 Euro. Nun hat er verraten, was er mit dem Geld vorhat.
Filip Pavlovic (27) wurde vor Kurzem zum Dschungelkönig gekrönt und gewann 100.000 Euro. Nun hat er verraten, was er mit dem Geld vorhat.  © Fotomontage: Instagram/filip_pavlovic1

Bei der Wiedersehensshow "Das Nachspiel" am Sonntagabend verriet der 27-Jährige schließlich, was er mit dem Geld machen wolle - und sorgte damit für reichlich Tränen.

Zunächst bekamen die RTL-Zuschauer aber erst einmal zu sehen, wie der Hamburger nach wochenlanger Trennung endlich wieder auf seine Eltern und seine Schwester traf.

Freudestrahlend und mit Tränen in den Augen fiel sich die Familie in die Arme. Anschließend setzten sie sich zusammen und sprachen über Filips Weg zum Dschungelkönig. Dann ließ der ehemalige "Bachelorette"-Kandidat unvermittelt die Bombe platzen!

Aufschrei im Netz wegen angeblichem Hitlergruß im Fernsehgarten
TV & Shows Aufschrei im Netz wegen angeblichem Hitlergruß im Fernsehgarten

"Ich habe für mich entschieden, dass ich euch den größten Teil meines Gewinns geben werde, einfach auch für dich, dass du wieder zu dir kommst und ein bisschen durchatmen kannst", erklärte er in Richtung seiner Mama Snjezana.

Die Unternehmerin, die eine Reinigungsfirma in Hamburg betreibt, war völlig fix und fertig: "Ich habe keine Worte", konnte sie noch herausbringen, ehe ihr die Freudentränen herunterliefen.

Dschungelkönig Filip Pavlovic auf Instagram

Filips Mutter Snjezana wurde von der Corona-Pandemie hart getroffen

Im anschließenden Interview begründete der selbstlose König des Dschungels noch einmal seine Entscheidung, die auch und vor allem durch die Corona-Pandemie geprägt wurde.

"Wir haben zwei verdammt große Aufträge verloren. Das war schon sehr, sehr hart", erläuterte der 27-Jährige mit Blick auf die Firma, in der er selbst regelmäßig aushelfe.

Zuletzt habe seine Mama teilweise "locker achtmal am Tag ausgerechnet", was für Einnahmen und was für Ausgaben sie habe, führte er zudem aus - durch seine Finanzspritze konnte Filip ihr nun erst mal einige Sorgen nehmen.

Titelfoto: Fotomontage: Instagram/filip_pavlovic1

Mehr zum Thema Dschungelcamp: