Dschungelshow ein Flop? Zuschauer machen ihrem Ärger Luft

Hürth – "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" ist noch keine drei Folgen alt, doch bereits jetzt ist der Dschungelcamp-Ersatz bei vielen Fans durchgefallen.

Wegen der Corona-Pandemie wird das Dschungelcamp in diesem Jahr durch die Dschungelshow ersetzt. (Archivfoto)
Wegen der Corona-Pandemie wird das Dschungelcamp in diesem Jahr durch die Dschungelshow ersetzt. (Archivfoto)  © Marius Becker/dpa

Man hatte geplant, umgeplant und wieder neu geplant, um den Dschungel trotz Corona-Pandemie auch in diesem Jahr irgendwie stattfinden zu lassen.

Umso größer war die Spannung bei Fans des Kult-Formates, als es am Freitagabend endlich losging – doch genauso schnell stellte sich dann der Frust ein.

Dass das Camp ohne die traditionelle australische Kulisse nicht dasselbe sein würde, war vielen von Beginn an klar. Unerwartet finden einige jedoch, wie viel an dem Grundkonzept der Show herumgewerkelt wurde.

Auf den Social-Media-Plattformen Instagram und Twitter drücken treue IBES-Gucker ihre Enttäuschung darüber aus.

"Wo liegt denn hier der Fokus? Auf den aktuellen 'Campern' oder den alten Kamellen?", will ein Insta-User unter einem Clip von Reality-Star Désirée Nick (64) wissen. Die Dschungelqueen von 2004 wurde in Folge 2 ins Studio eingeladen, um in den "guten alten Zeiten" zu schwelgen.

Doch das kommt längst nicht bei jedem gut an: "Sorry, aber da habe ich ausgemacht. Das Gebrabbel von der ist kaum zu ertragen", verteilt ein Zuschauer online gleich mehrere Daumen-runter-Emojis. Und die Kritik wird noch konkreter.

Viele Zuschauer finden die Dschungelshow "langatmig" und "uninteressant"

Das Urteil über die Dschungelshow fällt in dem Instagram-Kommentarspalten fast einstimmig negativ aus. (Fotomontage)
Das Urteil über die Dschungelshow fällt in dem Instagram-Kommentarspalten fast einstimmig negativ aus. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot

"Kommt auch was vom diesjährigen Dschungel? Oder nur von 2004?", stört sich ein Instagram-User an den langen Redebeiträgen der Alt-Camper und erhält dafür viele Likes.

Ein anderer macht seinem Ärger mit einer klaren Ansage Luft: "Ich möchte gerne mehr Kandidaten und Prüfungen und KEINE TALKSHOW!!!!! Mich interessieren doch nicht die Ex-Kandidaten von 2001."

Ein weiterer User scheint die Show sogar schon komplett abgeschrieben zu haben: "So langatmig, so uninteressant, so schlecht umgesetzt, so drauf gefreut, so schade."

Andere können dem diesjährigen "Dschungel" neben den Interview-Einlagen mit Daniel Hartwich (42) und Sonja Zietlow (52) dann aber doch noch etwas Positives abgewinnen. Und das liegt vor allem an den aktuellen Kandidaten.

GNTM-Sternchen Zoe Salome Saip (21) sorgt mit viel Gekreische bei der Dschungelprüfung für gute Unterhaltung, während Mike Heiter (28) mit seinem Styling für Lacher sorgt.

"Weiß jetzt endlich, woran mich die Outfits erinnern", schreibt eine Twitter-Nutzerin zu einem Bild-Vergleich zwischen Mike und "der kleinen Hexe" Bibi Blocksberg. Rote Schleife, grünes Shirt, blonde Haare und verschmitztes Grinsen – passt.

Am Sonntagabend folgt bereits die nächste Ausgabe der Dschungelshow ab 22.15 Uhr bei RTL und zeitgleich auf TVNOW.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0