"Wanderpokal": Dschungelshow-Moderator Daniel Hartwich zieht heftig über Danni Büchners Ennesto her

Frankfurt am Main - Die RTL-"Dschungelshow" hat seit ihrem Start mit heftiger Kritik zu kämpfen. Vor allem übermäßige Langeweile ist einer der hartnäckigsten Vorwürfe gegenüber des aufgrund der Corona-Pandemie umstrukturierten TV-Formats. Dafür scheinen die Nebenschauplätze abseits des eigentlichen Geschehens umso brisanter zu sein.

Fotomontage: Dschungelshow-Moderator Daniel Hartwich (42/r.) zog während der Sendung heftig über Danni Büchners (42) neuen Partner Ennesto Monté (45) her.
Fotomontage: Dschungelshow-Moderator Daniel Hartwich (42/r.) zog während der Sendung heftig über Danni Büchners (42) neuen Partner Ennesto Monté (45) her.  © Montage: DPA/Rolf Vennenbernd, Instagram/ennesto.official

So ereignete es sich beim Wiedersehen mit der ehemaligen Dschungelcamperin Danni Büchner (42), dass Moderator Daniel Hartwich (42) heftig gegen den neuen Partner der Jens-Büchner-Witwe, Ennesto Monté (45), austeilte.

Im Gespräch mit Danni und Moderations-Urgestein Sonja Zietlow (52) ließ sich Hartwich zu einer bösen Spitze in Richtung des "Penis-Protzers" Ennesto hinreißen, nachdem sich die Mallorca-Auswanderin selbst als damalige "Dschungel-Prinzessin" bezeichnet hatte.

"Sie hat die Dschungelkrone nicht bekommen – aber dafür den Wanderpokal – also Ennesto Monté", so die 42-jährige RTL-Allzweckwaffe vor laufenden Kameras.

Hintergrund der Stichelei waren die nicht allzu lang zurückliegenden Beziehungen Ennestos mit der TV-Anwältin Helena Fürst (46) und dem Playboy-Model Anastasiya Avilova (32).

War damit der nette Plausch samt Schwelgen in Dschungel-Erinnerungen abrupt vorüber? Mitnichten!

Danni ließ sich offensichtlich von der Aussage wohl nicht weiter beeinflussen und quatschte weiter drauf los. Den Zuschauern schienen die halbwegs versteckten Frotzeleien aber durchaus zu gefallen. So gingen zahlreiche Kommentare und Tweets im Netz ein, die die spitzzüngigen Aussagen Hartwichs und Zietlows feierten.

Aber was ist den "Opfern" der verbalen Attacken? Vor allem Ennesto dürfte doch keinesfalls amüsiert darüber gewesen sein, dass er in seiner Abwesenheit derart durch den Kakao gezogen wurde, oder?

Ennesto Montés Reaktion auf Daniel Hartwichs Diss in der RTL-Dschungelshow überrascht

In einem Instagram-Story-Post bezog der Schlagerbarde öffentlich Stellung, wirkte dabei aber alles andere als wütend. Und auch gegenüber Promiflash wiederholte er seine Reaktion ähnlich: "Für mich ist das völlig in Ordnung – also, man muss sich so einen Titel ja auch verdienen", so Ennesto.

Egal, ob unpassend oder nicht: Ennesto scheint selbst mit kritischen Kommentaren gegen seine Person mehr als souverän umgehen zu können.

Titelfoto: Montage: DPA/Rolf Vennenbernd, Instagram/ennesto.official

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0