Rassismus-Skandal im "Dschungelcamp": Teppichluder Janina fliegt hochkant raus

Südafrika – Tag vier im südafrikanischen Dschungel: Langsam aber sicher sieht man, wer Nerven wie Drahtseile hat und wer lieber zickend durch die Weltgeschichte zieht. Während Witwe Jasmin Herren (43) über die Todesursache ihres verstorbenen Ehemanns Willi Herren (†45) spricht, fallen zwischen zwei Kandidatinnen explosive Worte, die in einer rassistischen Äußerung enden – mit heftigen Konsequenzen.

Zwischen Janina Youssefian (39) und Linda Nobat (26) kracht es nicht zum ersten Mal.
Zwischen Janina Youssefian (39) und Linda Nobat (26) kracht es nicht zum ersten Mal.  © RTL

Die Nerven scheinen blank zu liegen. Es könnte der Hunger oder einfach die Ausnahmesituation sein, in der sich die elf Promis befinden.

Nachdem Janina Youssefian (39) und Linda Nobat (26) aus ihrer gemeinsamen Dschungel-Prüfung ins Camp zurückgekehrt waren, flogen am dritten Tag bereits die Fetzen zwischen den beiden temperamentvollen Damen.

Doch damit nicht genug. Die Zuschauerinnen und Zuschauer wählen die Erzfeindinnen direkt in die nächste Prüfung. Harald Glööckler (56) und Anouschka Renzi (57) werden sie begleiten.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Was hat es mit Davids mysteriösem Anruf auf sich?
Rote Rosen "Rote Rosen": Was hat es mit Davids mysteriösem Anruf auf sich?

Vor dem Dschungel-Telefon wird über die anstehende Prüfung sinniert und Linda kann der ganzen Situation nur eine gute Sache abgewinnen: "Wenigstens bin ich nicht alleine mit dir in der Prüfung." Das charmante "dir" gilt Janina.

Das scheint gesessen zu haben. Denn noch in der Kabine fallen die ersten schlimmen Worte: "Ekelpaket" und "Schlampe" sind nur die harmlosesten Beleidigungen, die in dem Wortwechsel Platz finden.

"Pass auf deinen dreckigen Mund auf", entgegnet Linda zurück im Camp. "Jetzt hast du kapiert, dass ich nicht die bin, mit der du dich anlegen solltest."

Bohlen-Ex Janina Youssefian spürt die Konsequenzen

Janina Youssefian (39) hat folgenschwere Worte gewählt, die für sie das Ende des Dschungelcamps bedeuten.
Janina Youssefian (39) hat folgenschwere Worte gewählt, die für sie das Ende des Dschungelcamps bedeuten.  © RTL

Plötzlich fällt ein Satz, der so niemals hätte fallen dürfen. "Geh doch wieder in den Busch zurück", schmettert Janina ihrer Konkurrentin entgegen.

Das blanke Entsetzen steht allen anderen ins Gesicht geschrieben. Insbesondere Linda ist geschockt: "Beleidige mich, mach alles, was du willst, aber lass die Hautfarbe aus dem Spiel. Wer was Rassistisches sagt, ist Rassist, da kannst du mir sagen, was du willst."

Man verlangt von Janina, dass sie sich umgehend entschuldigen soll. Doch das passiert erst am nächsten Morgen und Linda ist zu verletzt: Die Entschuldigung kann sie nicht annehmen. Wenige Augenblicke später werden alle Promis zum Buschtelefon gerufen.

Let's Dance: Let's Dance 2022: Dieser Promi holt den Titel!
Let's Dance Let's Dance 2022: Dieser Promi holt den Titel!

Der Hammer fällt: Janina muss das Dschungelcamp ohne Umschweife verlassen. Rassismus sei nicht zu dulden, verkündet RTL. Es wird anerkennend geklatscht und Linda bricht in Tränen aus. "Du hast ein Zeichen gesetzt", baut Eric Stehfest (32) sie auf.

Damit sollte wohl klar sein, dass Rassismus nirgendwo einen Platz hat.

IBES: Weiterhin Drama à la Datingshow zwischen Filip Pavlović und Tara Tabitha

Tara Tabitha (28) kann nicht mehr: Filip Pavlović (27) will sie nicht zum Wäschewaschen begleiten.
Tara Tabitha (28) kann nicht mehr: Filip Pavlović (27) will sie nicht zum Wäschewaschen begleiten.  © RTL

Diese Auseinandersetzung hatte also ihre Folgen. Doch auch bei anderen Promis kochen die Emotionen über. Denn bereits an Tag drei flirrten die ersten Liebes-Hormone durch das Dickicht.

Tara Tabitha (28), bislang eher angesehener Dating-Show-Gast, kann offenbar auch im Dschungel nicht auf ein romantisches Stelldichein verzichten. Filip Pavlović (27), der im Fernsehen ebenfalls auf Tuchfühlung mit Frauen ging, scheint da das gefundene Fressen zu sein.

Schade nur, dass der einstige "Bachelorette"-Drittplatzierte offenbar für das eigentliche Ziel in den Dschungel gekommen ist: die Krone. Er lässt Tara abblitzen, als diese ihn mit zum Wäschewaschen zerren will. "In zehn Minuten, dann komme ich mit", entgegnet der ziemlich müde 27-Jährige und möchte lieber, dass sie jemand anderen fragt. Wer eine Tara allerdings abweist, bekommt es mit den höheren Mächten zu tun: ihren geöffneten Tränenkanälen.

Dass Model Linda noch versucht die Wogen zu glätten und erklärt, dass Tara am liebsten Filip dabei gehabt hätte, ist für Filip offenbar unwichtig. Tara wird sauer: "Das ist typisch. Ich bin traurig und er ist jetzt das Opfer. Ich habe doch nur nach einer Kleinigkeit gefragt."

Filip Pavlović (27) hat von dem Drama genug und sucht Ablenkung bei einem gepflegten Männer-Gespräch mit Camp-Kollege Peter Althof (66).
Filip Pavlović (27) hat von dem Drama genug und sucht Ablenkung bei einem gepflegten Männer-Gespräch mit Camp-Kollege Peter Althof (66).  © RTL

Tara Tabitha ist enttäuscht von ihrem Auserwählten

Filip weiß was zu tun ist und bitte Tara um etwas weniger Gefühle und Drama.
Filip weiß was zu tun ist und bitte Tara um etwas weniger Gefühle und Drama.  © RTL

Man könnte das Ganze nun umgedrehte Psychologie, toxisch oder einfach nur absurd nennen – das dürfen die Zuschauer selbst entscheiden. Wenn es nach Filip geht, sollen diese ihn einfach direkt aus dem Camp wählen.

Zu Peter Althof (66) sagt er: "Ich will, dass die Zuschauer mich direkt als Erstes rauswählen. Ich habe da keinen Bock mehr drauf! Ich werde hier zu was gemacht, dass ich gar nicht bin. Muss sie das machen, vor der ganzen Gruppe? Sie schadet mir damit. Wieder bin ich es, wieder bin ich der Schlechte."

Er bittet Peter (der indes vermutet, dass Tara einfach nur "Bock" auf Filip hat) darum, ihn einen Moment allein zu lassen und plötzlich fließen auch bei ihm bittere Krokodilstränen.

Als er gegenüber Tara wenig später eröffnet, dass er gern "drei, vier Gänge runterfahren" möchte, scheint die Romanze dahin. Tara versteht das "Gänge zurückschalten" nicht und wirkt geknickt. "Wir haben doch noch nicht einmal Händchen gehalten."

Auch Filip bleibt enttäuscht. Er könne nicht verstehen, dass Tara zunächst das Gespräch mit den anderen gesucht habe und nicht mit ihm. "Jetzt ist aus einer Scheiß Mücke ein Elefant geworden. Es ist so unnötig", fasst Tara das Spektakel zusammen.

Mit neu gewonnener Energie beweist sich Linda Nobat (26) in der Dschungelprüfung.
Mit neu gewonnener Energie beweist sich Linda Nobat (26) in der Dschungelprüfung.  © RTL / Stefan Menne
Runter mit den Regenwürmern: Anouschka Renzi (57) beweist Mut und holt mit den geschluckten Regenwürmern einen Stern.
Runter mit den Regenwürmern: Anouschka Renzi (57) beweist Mut und holt mit den geschluckten Regenwürmern einen Stern.  © RTL / Stefan Menne

IBES-Entscheidung gefallen: Diese Stars müssen in die Prüfung

Anouschka Renzi (57), Linda Nobat (26) und Harald Glööckler (56) bekommen ihre Speisen mehr schlecht als recht herunter.
Anouschka Renzi (57), Linda Nobat (26) und Harald Glööckler (56) bekommen ihre Speisen mehr schlecht als recht herunter.  © RTL/Stefan Menne

Viel Zeit für Trauer bleibt allerdings nicht. Denn die nächste Dschungelprüfung steht an – logischerweise ohne Janina. Auf die Jagd nach den Sternen machen sich also nur noch Harald, Anouschka und Linda.

Für sie geht es an das "Fiesband", das ausgewählte Leckereien für sie bereithält. Es gibt unter anderem Bullennase, Regenwürmer, Schafsherz und pürierte tausendjährige Eier und fermentiertes Sauerkraut – das sind wahrlich leckere Magenöffner.

So manches wird zerkaut und geschluckt, doch am Ende übergibt sich Linda und das Team gewinnt mit Ach und Krach zwei von zehn Sternen.

Am Ende der Folge entscheiden die Zuschauer, dass Linda und Harald erneut in die nächste Prüfung müssen.

Am heutigen Dienstag geht's ab 22.15 Uhr mit der 5. Folge weiter. Auf RTL+ gibt es alle bisherigen auch als Stream.

Titelfoto: Montage: RTL, RTL / Stefan Menne

Mehr zum Thema Dschungelcamp: